“ Dein Wahres SEIN ruft nach dir „! von Eva Maria Eleni

Bild könnte enthalten: Pflanze, Blume, Natur und im Freien

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Die Integration von so vielen neuen Impulsen der letzten Wochen, geht voran. So viel löst sich ab und auf. Wir werden komplett neu, komplett umgebaut.

Auch auf körperlicher und mentaler Ebene sind die Veränderungen längst angekommen. Dieser Prozess ist nicht aufzuhalten. Auch unser Bewusstsein macht wahre Quantensprünge, allerdings müssen wir uns dafür erst selbst von altbekannten Limitierungen erlösen.

Das Bewusstsein will sich weiten, die alten (unsichtbaren aber auch sichtbaren) Gefängnisse verlassen.

Die Unbegrenztheit unseres Wahren Seins will in unser Leben treten dürfen. Doch braucht es dafür die Überwindung von Gewohnheit, die „Sprengung“ des Egos und seiner Strukturen.

Eine der liebsten und erfolgreichsten Hürden unseres Egos ist jene der Ungeduld.

Es ist die Meisterschaft nicht zu ziehen oder zu zerren, aber ebenso wenig zu bremsen oder was geschehen will zu behindern. Wir brauchen Geduld, vor allem mit uns selbst.

Geht sie uns verloren, berauben wir uns dieses großen Geschenks dieser enormen Verwandlung. Womöglich neigen wir dann sogar dazu, sie insgeheim zu sabotieren, weil wir lieber etwas anders haben möchten als es jetzt sein kann.

Die jetzige Phase verlangt Aufmerksamkeit, Aufrichtigkeit aber auch das konsequente Dranbleiben – auch wenn du dich „zu“ müde zu fühlen glaubst.

Ohne unser Zutun, unsere bewusste Einkehr, unser bewusstes nach Innen ausrichten, wird sich der Wandel nicht vollziehen können.

.
Wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken, ist uns in jedem einzelnen Moment selbst überlassen. Es liegt somit vollkommen in unserer eigenen Verantwortung, welchen Weg wir diesbezüglich wählen. Immerhin sind wir selbst es ganz alleine, die die Konsequenzen dafür zu tragen haben (seien diese nun erwünscht oder auch nicht).

Es ist nicht das, was unser Leben uns zu schicken scheint, was uns letztlich ausmacht.

Was dich ausmacht ist alleine wie DU damit umgehst, wie du mit DIR umgehst – dies betrifft sowohl natürlich dein physisches „ich“ aber insbesondere auch deine Seele und dein Wahres Wesen.

Es drängt darauf, dass es einen wesentlichen Platz in deinem Leben erhält. Auch wenn viele Menschen dies nicht (mehr) wissen ist dieser Schritt so entscheidend und bedeutend für deine Freiheit, für dein gesamtes Leben!

All diese Neuerungen, diese Bewusstseinssprünge wollen sich dann durch all deine Körperschichten „hindurcharbeiten“. Während dies geschieht verändert sich immer wieder dein Gefühl, dein Bezug zu dir selbst, zu deiner Vergangenheit, zum Leben, zu allem, was dir begegnet.

.
Doch auch dein äußeres Leben „zieht“ natürlich mit. Wenn die Veränderung im äußeren Leben so gar keinen Niederschlag findet, dann kann auch die innere Transformation nicht vollständig vollzogen sein.

.
Wirklich glücklich und zutiefst erfüllt kannst du nur sein, wenn du dich einerseits wieder an dein SEIN erinnerst und wenn du gleichzeitig nun gewillt bist, die entsprechenden Schritte auch äußerlich zu wagen. Sie werden dir immer innerlich übermittelt und sie begegnen dir auch in Form von Menschen oder Begebenheiten in der äußeren Welt.

.

Erkenne deine jetzige Aufgabe und zögere nicht, ihr nachzukommen! Denn wem willst du noch länger etwas vormachen, oder so tun als könntest du etwas verschieben? Gibt es da etwas, wovor du schon sehr lange zurückweichst? (Falls dies bei dir persönlich nicht der Fall ist, so klammere diesen Abschnitt des Textes einfach aus!)

.

Erkenne, wenn sich hier ein Widerstand auftut und erkenne, dass er dich nur von dir selbst entfernt hält. Es nützt uns absolut nichts, wenn wir der Wahrheit aus dem Wege gehen.
Was ist die Wahrheit? Die Wahrheit ist in deinem Wahren Wesen allein zu finden. Kannst du hören, wie es nach dir ruft? Du meinst dich fern von ihm, dabei ist es so nah, so unglaublich nah, weil es niemals getrennt von dir war.
Worauf wartest du?

Wünschst du dir Unterstützung für dein Herz, für deine Befreiung oder dabei, dein Wahres Wesen wieder deutlicher zu spüren, es besser zu erkennen und dich mit ihm auszusöhnen?
Dann schau bitte auch in meine Bücher!
zu meinen Büchern klicke hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni

Quelle: https://www.facebook.com/EvaMariaEleni/posts/1839279176102641

.

Eingestellt am 18.4.18

Aktuelle Maya-Welle (14.04. bis 26.04.2018) – Weißer Weltenüberbrücker

Eingestellt am 17.4.18

Die nächsten hochgepulsten Energie-Wellen bewirkten mein endgültiges Ankommen auf der Neuen Erde !

Eingestellt am 16.4.18

Am 16.4.18 ist nichts veröffentlicht worden !!!

Eingestellt am 15.4.18

Heute Nacht ab 3 Uhr 57 sind wir als ein großes Feld auf Seelenebene zur Friedensmeditation vereint ! So ist es ! DANKE DANKE DANKE

Eingestellt am 14.4.18

Manifestation im Mikrokosmos (in unserem Leben) durch Fokusierung, Energie vom 11. bis 21.4.18

Eingestellt am 13.4.18

Die Destabilisierung des Magnetfeldes durch den Sonnenwind hat meine persönliche Welt aus den Angeln gehoben.

Das Ankommen in der Wahrheit über DICH, lässt all die tief sitzende, hemmende Angst zu Asche verbrennen

Eingestellt am 12.4.18

Sandra Walter – Die kristallinen Brücken überqueren, Teil 2

Eingestellt am 11.4.18

Sturmwarnung für das Magnetfeld der Erde seit gestern durch hereinkommenden Sonnenwind.

Eingestellt am 10.4.18

Die nächsten Surfwellen aus der Zentralsonne zeigen uns den Weg aus der alten Realität

Die folgenden zehn Tage stehen unter dem Zeichen der langsamen Umsetzung von Energie in die Materie !

Eingestellt am 9.4.1

„Energien im April 2018 & Vollmondenergien am 31. März 2018 “ von Eva Maria Eleni

.

.

.

6 Gedanken zu „“ Dein Wahres SEIN ruft nach dir „! von Eva Maria Eleni

  1. Monika

    Immer mehr Klarheit wird sichtbar und immer noch mehr Klarheit will auch durch DICH sichtbar werden!

    Das ist doch wirklich wunderschön. Wir können Bestätigung für so vieles erhalten, was wir schon so lange fühlten.

    Aber dieser Prozess verlangt auch von jedem von uns, auch die eigenen (gewohnten) Masken abzulegen. Wir sollen immer klarer und wahrer in allen Bereichen unseres Lebens werden.
    Wir werden sehr stark herausgefordert, alte Gewohnheiten loszulassen. Wenn wir beispielsweise so manches bisher ganz absichtlich für andere unklar gelassen haben, uns nicht zeigen wollten, wenn wir beispielsweise unsere Gefühle lieber versteckt hatten, dann klappt das jetzt schwer. Wir werden immer öfter in Situationen geführt, in welchen uns kein Ausweg bleibt, als diese Muster zu durchbrechen.

    Hadere daher nicht mit den diesbezüglichen Herausforderungen, weil sie dich in die Enge zu treiben scheinen. Erkenne stattdessen, was du bisher so lange vermieden hast und was du tatsächlich jetzt endlich tun sollst, damit sich vermeintliche „Probleme“ auch erlösen können. Die Dinge sind selten so schwarz, wie unser Verstand/Ego, die alten Muster oder Traumata sie uns erscheinen lassen. Beherztheit ist gefragt, eine gewisse Gelassenheit und ein Überblick, auch wenn du emotional stark gefordert bist. Du musst dich nicht in alten Emotionen verlieren, denn du bist jetzt hier, ganz unabhängig davon, was in deiner Geschichte je passierte.

    Wir können jetzt so vieles erreichen, was wir im Grunde unseres Herzens schon lange wollten. Wie oft in der Vergangenheit mussten wir uns aber vertrösten (lassen). Wie oft mussten wir erkennen, dass es einfach nicht klappte, die Zeit nicht reif war. Dies aber führte zu eingeschliffenen falschen Glaubensmustern. Wir meinten schon, dass etwas „allgemein überhaupt nicht geht“. Doch wir durchlebten eine lange Phase in der es darum ging, Erfahrungen zu sammeln, Eigenständigkeit, Mut und Durchsetzungskraft zu entwickeln, wie auch Vertrauen ins Leben zurück zu gewinnen. Aber selbst eine lange Zeit von Durchhalten und Tests (um zu sehen, wie weit wir tatsächlich schon gekommen sind) geht irgendwann einmal zu Ende.

    Dies verlangt nun eben auch, dass wir sämtliche erworbene Strategien, um mit Verlust, Schmerz etc. umzugehen, ziehen lassen müssen.

    Es kann sich bereits alles sehr neu und anders anfühlen, wenn du feststellst, dass sich nun zu anderen Menschen eine andere Art Beziehung zu entwickeln scheint. Manche schwierigen Beziehungen können nun viel einfacher werden, sofern du den dir jetzt angezeigten Weg annimmst und auch selbst deinen Beitrag dazu leistest. Dazu gehört, dass du deine eigenen verstrickten Emotionen ziehen lässt, dich also selbst nicht (mehr) länger an sie gebunden hältst.

    Das bedeutet beispielsweise, dass du damit aufhörst, grundsätzlich verletzt zu sein, weil ein bestimmter Mensch sich dir gegenüber vor langer Zeit unpassend, verletzend verhalten hat. Befreie dich selbst davon, es ihm/ihr nachzutragen. Mache dich aber gleichzeitig nicht mehr abhängig davon, wie er/sie heute auf das reagiert, was du sagst oder tust. Es ist letztlich doch egal wie jemand findet was du tust, so lange DU weißt, weshalb du es tust.

    Andere Menschen sind nicht dazu da, dass sie das tun, was wir von ihnen wollen. Wir machen uns unser Leben sehr schwer, wenn wir daran herum kauen, dass es eben Menschen gibt, welche ganz anders ticken, oder die Dinge schlichtweg nicht so sehen wollen/können wie du selbst.
    Diese Menschen wollen (unbewusst natürlich) etwas ganz anderes in uns zum Vorschein bringen:
    Sie zwingen uns dazu, selbst für uns Verantwortung zu übernehmen – und das ist enorm wichtig!

    Wenn du dir klar bist, dass du gewisse Dinge genauso fühlst und deswegen genauso machen wirst, dann wirst du es nicht dulden, dass ein anderer sich einmischt. Du wirst nicht erlauben, dass du manipuliert wirst. Dafür aber musst du dir innerlich selbst einfach klar sein. Wenn du einen anderen um seine Meinung fragst, weil du unsicher bist, wie du selbst etwas finden sollst, wenn du dir unklar bist, ob das, was du fühlst, angemessen erscheint, ob du dir dies oder jenes zutrauen oder zumuten kannst oder willst, dann müsstest du dir ehrlicher Weise eigentlich selbst eingestehen, dass wenn du es selbst nicht weißt, auch ein anderer es für dich weder wissen noch entscheiden kann.

    Ja, in solchen Situationen fühlen wir uns oft unverstanden und genau dann schlittern wir in unangenehme Situationen. Aber die Grundproblematik liegt nicht im anderen – er ist ja nur eben so wie er ist. Es liegt daran, dass wir unsicher sind und jemandem um etwas bitten, das er/sie uns einfach nicht geben kann. Wenn wir Glück haben, dann finden wir manchmal jemanden, der uns das genau so sagen kann. Doch das können wir nicht erwarten. Wir alle müssen erst wieder ganz neu lernen, sehr klar zu kommunizieren, worum es eigentlich geht.

    So lange war alles so verworren, so verschwommen und vermischt. Da war es schwer möglich, klar zu formulieren, weil wir gar nicht genau erkennen konnten, was wirklich los ist. Da gibt es so viele tiefe Ebenen, welche erst nach und nach durchforstet werden können.

    Wie wäre es, wenn wir der neu gewonnenen Klarheit erst einmal Raum schenken?
    Wir alle verdienen die Chance, bisherige (Denk oder Fühl-) Barrieren zu erkennen und Weite und Freiheit in unser Leben zu lassen.

    Natürlich sollst du dich nicht von denselben Menschen immer wieder verletzen lassen. Es geht darum, dass du sie dort lassen kannst, wo sie sind und wie sie sind. Erkenne du deine Eigenverantwortung dir gegenüber. Frage dich ganz ehrlich, wieso du gewisse Dinge so oft schon wiederholst und dennoch ständig wieder enttäuscht wirst. Gibt es etwas, was du dich nie zu kommunizieren traust, was du nie zeigen willst/wolltest, was du verbirgst? Lass dich selbst einfach aus deiner bisherigen Kontrolle.

    Das wird dir unglaublich viel Freiheit schenken!

    Wünschst du dir Unterstützung für dein Herz, für deine Befreiung oder dabei, dein Wahres Wesen wieder deutlicher zu spüren, es besser zu erkennen und dich mit ihm auszusöhnen?
    Dann schau bitte auch in meine Bücher!

    Zu meinen Büchern klicke hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

    Text (c) Eva-Maria Eleni

    Quelle: https://www.facebook.com/evamaria.eleni.5/posts/2095777787208067

    Liken

    Antwort
  2. jpr65

    Sehr wahr!
    Und es geht nicht darum, alles alte sofort abzuwerfen, denn das funktioniert wohl eher nicht.
    Stattdessen immer wieder etwas im Inneren oder Äußern loszulassen und fortzuschicken, das einen behindert. Was als nächstes dran ist, das teilt sich mit.

    So erlebe ich es seit 2 Jahren. Wenn man sich daran gewöhnt hat, dann wird es leichter. Einfach fließen lassen und mitschwimmen, auch wenn man dabei gegen den Strom rudern muss.

    (Ja der Widerspruch im letzten Satz ist gewollt!!)

    Liken

    Antwort
  3. Monika

    Meg Benedicte: Chiron betritt heute Widder! – 18. April 2018

    Eine weitere Verschiebung des planetaren Bewusstseinsfeldes tritt heute auf, wenn Chiron für 8-9 Jahre den Widder betritt. Dieser Transit wirkt als Abgrenzungen im Aufstiegsplan, da die gesamte Welt einen Schwellenwert mit neuen Fragen der Fokussierung, Diskussion und Heilung überschreitet. Chiron im Widder betont die Heilung unserer Identitätswunde.

    In den kommenden Jahren werden wir dazu aufgefordert, alle Schichten der falschen Identität abzuschälen – einschließlich unserer sozialen Masken, unserer Familienpersönlichkeit, unserer Selbsttäuschung und unserer Ego-Mentalität. Chiron wird uns inspirieren, tiefer unter die falschen Schichten zu schauen, um das authentische Selbst, unsere wahre Essenz und Seelenpräsenz zu entdecken. Es ist unsere größte Wunde, die uns zu unserem größten Geschenk führt.

    Indem wir die künstlichen Schichten der Projektionen anderer, von denen sie uns wollen, wegschälen, enthüllen wir unsere wahre göttliche Essenz, die essentielle Natur unseres zeitlosen Seins. Wenn wir eine Verbindung zu unserem inneren authentischen Selbst aufbauen, entdecken wir unseren seelischen Zweck und unsere Mission im Leben. Chiron im Widder wird uns helfen, uns mit mehr Liebe, Verständnis und Mitgefühl zu entdecken und zu akzeptieren.

    Indem wir die künstlichen Schichten der Projektionen anderer abschälen, die Schichten, die uns andere auferlegt haben, entdecken wir unsere wahre göttliche Essenz, die wesentliche Natur unseres zeitlosen Wesens. Wenn wir eine Verbindung zu unserem inneren, authentischen Selbst aufbauen, entdecken wir unseren Seelenzweck und unsere Mission im Leben. Chiron im Widder wird uns helfen, uns selbst mit mehr Liebe, Verständnis und Mitgefühl zu entdecken und anzunehmen.

    Ich werde am Samstag, dem 21. April, eine globale Aktivierung für Lichtarbeiter durchführen, um das 5D-Neue-Erde-Paradigma mitzugestalten. Verlasse das falsche Selbst und erweitere dein volles Seelenpotential. Wenn du nicht an der Live-Übertragung teilnehmen kannst, ist die Wiederholung unter dem Link für die Veranstaltung verfügbar. Die Aufzeichnung ist innerhalb von Minuten nach Beendigung der Sendung verfügbar.

    Melden Sie sich hier an: https://newearthcentral.com/?p=121944

    Liebevoll, Meg

    Copyright (c) 2018 Meg Benedicte * Alle Rechte vorbehalten * Sie dürfen dieses Material kopieren und verteilen, solange Sie es nicht in irgendeiner Weise verändern, der Inhalt bleibt vollständig und Sie fügen diesen Copyright-Hinweis bei.

    [übersetzt von max]
    Quelle: https://newearthcentral.com/chiron-enters-aries-today/

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s