“ Zeit für deinen Durchbruch!“ von Eva Maria Eleni

Zeit für deinen Durchbruch!

Spürst du, wie sich Veränderungen IN DIR mehr und mehr auszubreiten beginnen?
Bemerkst du, dass du mit Dingen anders umgehst?

Bist du beispielsweise nicht mehr gewillt, deinen Ärger hinunter zu schlucken? Oder aber hast du genug davon, dich bestimmten Situationen auszusetzen?

Bild könnte enthalten: Pflanze, Blume, Gras, Himmel, im Freien und Natur

.
Bemerkst du, dass du stärker und direkter mit deinem inneren Fühlen verbunden bist und es wichtiger nimmst? Bemerkst du vielleicht, dass du dadurch auch gezwungen wirst, echte Verantwortung zu übernehmen?

Hast du vielleicht auch die Fähigkeit verloren, gewisse Dinge hinunter zu spielen, wenn es dir nicht gut geht damit? Hier entsteht einiges an Druck. Die alten Muster zeigen sich sehr deutlich, sie wollen dich vielleicht in die alte Richtung gedrückt halten. Doch dein inneres übermittelt dir, dass du dem nicht mehr nachgeben kannst.

So unangenehm es sich auch darstellen mag, vielleicht bemerkst du aber auch, dass du dadurch besser darin wirst, das zu kommunizieren was wirklich vor sich geht? Bist du vielleicht schon mitten drin, diese alten Denkmuster und Verhaltensstrukturen zu durchbrechen! Lange schon haben sie dir gewisse Dinge eingeflüstert wie „Ich schaff das schon irgendwie, ich muss ja“ oder aber „ich schaff das sowieso nicht, sowas konnte ich ja noch nie!“

Das Leben aber reagierte immer nur auf deine innere Überzeugung. Wenn du beispielsweise mit der Überzeugung durchs Leben gehst, was du alles schaffen musst (damit du „perfekt“ bist, angenommen, wichtig, usw) damit du „jemand“ bist, dann reagiert dein Leben eben genau auf diese Überzeugung von dir.

Du hast deine momentane Lebenssituation selbst erschaffen UND du hast die Macht, sie zu ändern!
Jeder echte Wandel kann immer nur damit beginnen, dass du selbst dich aus diesen alten Ideen und Programmierungen freigibst. Du kannst an anderen herumkritisieren oder glauben sie verändern zu sollen, so wie viel du willst, es wird nichts ändern.
Aber das weißt du eigentlich sowieso schon, denn wie oft hast du dies schon vergeblich versucht?
Aber eingeschliffene Muster abzulegen ist eben nicht ganz so einfach, weil sie dich immer wieder in eine bestimmte „Schiene“ drücken, aus der du willentlich so nicht aussteigen kannst.

Erkenne es, denn das ist auch schon ein wichtiger Schritt! Dein (innerer) Durchbruch braucht deine Kraft, aber insbesondere deinen unbeugsamen Willen dich wirklich durchsetzen zu wollen. Du kannst die Dinge hier nicht wirklich vor „sich hin plätschern“ lassen, denn hier führt es dich nur immer in dieselben Schleife hinein.

Dein Ausstieg und echter Durchbruch braucht auch deinen Mut. Denn du fühltest es instinktiv ja schon immer irgendwie, dass du dann einen Bereich betreten wirst, welchen du nicht kennst. Dann macht dich dein Verstand glauben, dass du keinen festen Boden unter den Füßen mehr hättest.

Für deinen Durchbruch gibt es keinen Grund zu verkrampfen, oder dich zu quälen. Es geht vielmehr darum mit Abstand auf diese Vorgänge zu blicken. Der Stress entsteht ja immer erst, wenn du dich in deine Ego-Ängste hinein begibst. Denn deine Energie wird dort nur absorbiert, sowie auch deine Fähigkeit Klarheit über die Situation zu gewinnen.

Es ist wichtig, dass du dein Ego zu beobachten lernst und so einfach nur erkennst, welche Muster dich in welche Richtung zu denken und zu handeln hineintreiben. Es ist wichtig, dass du allmählich einen Überblick und Abstand dazu gewinnst, wie dein menschliches Wesen funktionierte.

Mach dies aber OHNE dich zu verurteilen, zu verbessern, zu regulieren oder zu kontrollieren. Es geht vielmehr darum, dass du die Handbremse löst, dich erlöst von all dem unsinnigen, zerstörerischen Druck!

.
Wie gingst du so lange mit deinen Gefühlen und Empfindungen um? Wie sehr hast du sie ignoriert oder sie einfach viel weniger wichtig genommen als alles andere? Hat dir dein Ego vielleicht eingeflößt, dass du bestimmte Gefühle einfach ertragen müsstest oder überhaupt nicht ertragen könntest? Hat es dazu geführt, dass du sie übergangen hast ohne jemals überhaupt näher nachzuspüren? Wie sehr hat dir das tatsächlich innerliche aber auch körperlich Probleme bereitet? (welche du erneut so gut als möglich einfach nur „in den Griff“ bekommen wolltest)

Wenn du authentisch werden willst, dann ist es wichtig dass du mit dir selbst einfach radikal ehrlich wirst und die Dinge nicht mehr herunter spielst. Sie werden in dieser Zeit so heftig und kaum mehr ertragbar, DAMIT du all die daran gekoppelten Muster endlich aufgibst, sie nicht mehr festhältst und dich erlöst von diesem inneren Druck.

.
Schau dir einfach alles an. Denn das ist es, was sich jetzt IN DIR verändert.
Begib dich aber dann auch immer wieder in deinen Herzraum und in deine tiefe Stille und Leere. Denn nur so wirst du schrittweise erfahren, dass das Theaterstück deines Egos nur eine Inszenierung ist und du NICHT das bist, was es dich glauben machte.

Du bist nicht das ausgelieferte kleine Wesen, auch wenn dein menschlicher Körper in manche Situationen hineingerät, die dich sehr stark fordern und dich testen. Du bist nicht auf diesen menschlichen Körper begrenzt. Er ist eine vorübergehende Hülle. Wenn du dich immer wieder mit deinem wahren Sein verbindest, seine ewige, stille, freudvolle, zutiefst glückliche Präsenz spüren kannst, dann wirst du es irgendwann (vielleicht sogar schon morgen oder nächste Woche) einfach wissen.
Dann bist du frei.

Doch solltest du nicht darauf hoffen, dass sich gewisse äußere Faktoren irgendwann von alleine bessern. Unsere Aufgabe ist wieder in unser wahres Sein zu kommen. Nimmst du sie an, so bekommst du die Unterstützung, welche du benötigst. Erst wenn diese alten Strukturen ihre Macht über dich verloren haben, du die Gefühle deines menschlichen Wesens einfach kommen und gehen lassen kannst wie sie wollen, dann wird sich in der Folge dein äußeres Leben beruhigen.

Es wird ganz von allein in neue Bahnen gelenkt. Dies ist eine natürliche Folge deines Bewusstseinswandels, deiner Rückkehr zu deinem wahren Wesen.

Als Unterstützung könntest du die „Herzmeditation“ sowie die „Übung, dein Wahres Sein zu erspüren“ aus meinem Buch „Das Geschenk der Liebe…“ durchführen. Zudem sind die Kapitel „Der Umgang mit den Gefühlen“, „Festgefahrene Situationen“, sowie das Kapitel über „Vergebung“ inklusive der Übung dazu empfehlenswert.
Mehr zu meinen Büchern findest du hier: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Ich wünsche dir Kraft, Entschlossenheit und Mut für deinen Durchbruch!

Quelle: https://www.facebook.com/evamaria.eleni.5/posts/2092054114247101

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s