“ Die Tür zur Liebe “ von Selina

Liebe Mitreisende auf die Neue Erde,

dieser Text wurde mir von Kirstin als Kommentar eingestellt, wofür ich mich bedanke. Es ist ein weiterer Text, den wir zur Aufklärung an Erwachende weitergeben können. In Liebe zu Euch von INUDA MOHA

Viele Menschen stehen derzeit, bildlich gesprochen, vor zwei Türen. Die Einladung zur Reise nach Hause, in die Einheit der Liebe, wurde ausgesprochen und Gott wartet auf deine Antwort.

Viele Menschen stehen derzeit, bildlich gesprochen, vor zwei Türen.

Die Einladung zur Reise nach Hause, in die Einheit der Liebe, wurde ausgesprochen und Gott wartet auf deine Antwort. Die Zeit drängt und eine Entscheidung ist gefordert.

Du stehst in dieser Zeit des Zerfalls der alten Welt vor zwei Durchgängen und bist aufgefordert den weiteren Weg zu wählen. Bisher hast du auf deinen Impuls vertraut und damit dein Leben gelenkt. Das ist gut so. Es scheint aber wichtig zu sein, dass du verstehst, was Impulse sind, woher sie kommen und wo dich installierte, manipulierte Programme an der Nase herum führen. Nur mit klarem Kopf und reinem Herzen solltest du die für dich passende Tür wählen.

Es gibt zum Einen den inneren Göttlichen Impuls, der voller Liebe und Zuversicht dein Leben lenken möchte. Du nimmst ihn durch die Stimme deines Herzens und die Weisheit deines wahren Selbst intuitiv wahr. Diese Stimme spricht immer in der Liebe und sie dient immer deinem höchsten Wohl.

Und dann gibt es noch die vielen manipulierten Impulse, die dich in der leidvollen, schmerzhaften Erfahrung festhalten wollen. Sie triggern dich immer wieder mit den selben, alten Themen, die an die Oberfläche deiner Wahrnehmung kommen und emotionalen Schmerz in dir auslösen. Sie versuchen, dich daran zu hindern, befreit den Weg in dein Glück zu gehen, welchen Gott dir jetzt anbietet.

Unsere Seele ist ursprünglich beheimatet in den ätherischen spirituellen Ebenen der Gott zugewandten Welten. Jedoch haben wir uns vor langer Zeit dazu entschlossen, in die materielle Erfahrungsebene hinabzusteigen, um Erkenntnisse und universelle Konfliktlösungen ins kosmische Bewusstseinsfeld einzuspielen.

Dazu haben wir unsere Schwingung herabgesetzt und unseren freien Willen dazu eingesetzt, das Schöpfungsspiel der Trennung aus der Göttlichen Einheit zu erforschen. Leben für Leben gingen wir durch eine harte, aber wichtige Schulung innerhalb der vollen Bandbreite aller Emotionen, gefesselt an die 3D-Realität der Materie.

Wir sind kosmische Spezialisten im Überleben, verändern Systeme und erweitern kontinuierlich das kosmische Bewusstseinsfeld durch unsere Erfahrungen. Dafür haben wir freiwillig das Wissen um die Verbindung unserer Seele zur Göttlichen Schöpferquelle tief in uns verborgen. Dies nutzen einige Gott abgewandte Wesen des Universum kräftig aus. Sie sind feinstofflicher und materieller Natur und haben sich für die Erfahrung der Nicht-Liebe entschieden. Welche weitere Erfahrung wählst du?

 

In den Gott abgewandten Welten gibt es Wesenheiten, die auf ihrem Seelenweg das Ego extrem ausleben. Da sie sich von der liebenden Göttlichen Lebensquelle abgetrennt haben, suchen sie sich andere Energiequellen, um ihr Überleben zu sichern.

Man kennt sie unter Begriffen wie Energievampiere, Dämonen, dunkle Fürsten, Schattenwesen, dunkle kosmische Allianz oder auch Archonten. Sie wirken alle wie energetische Parasiten, stehlen unsere Lebensenergie, beeinflussen uns durch ihre Tricks und versuchen, uns unter allen Umständen in den niedrig schwingenden Erfahrungsebenen festzuhalten, damit ihre Existenzgrundlage gesichert ist.

Die feinstofflichen Vertreter unter ihnen sind innerhalb der Astralebene der 4. Dimension existent. Das sollte man beachten, wenn man aus Neugierde versucht ist, Astralreisen zu unternehmen. Damit betritt man freiwillig das Spielfeld der Dämonen. Die Astralwelt ist der Ort, an dem alle nicht manifestierten Emotionen und Gedanken in feinstofflicher Form existieren. Der Ort, an dem sich Seelen aufhalten, die noch nicht bereit sind, ihre Reise ins Licht der Liebe fortzusetzen. Der Ort, an dem die Ängste und das Leid der Menschheit mächtige Elementalwesen und deren Welten erschaffen haben. Eine kosmische Müllhalde, die durch die Tür der Nicht-Liebe betreten werden kann.

Von unserer Seite dieser beiden Türen, innerhalb der dritten Erfahrungsdimension, können wir nur durch unsere eingeschränkt arbeitenden Sinnen diese astralen Wesenheiten und die vielen Manipulationen der selbstsüchtigen Machthaber unseres Planeten erkennen.

Dazu müssen wir zuerst bereit sein, unser Bewusstsein zu erweitern und die Schranke unseres programmierten Verstandes niederzureissen. Besonders feinfühlige Menschen, können parasitäre Wesenheiten und deren Illusionen jedoch entdecken und sich somit von ihnen abwenden. Sie sind sich der Manipulation durch äussere Systeme, Medien und Konzepte gewahr, denn sie sind in der Lage, zwischen dem inneren Göttlichen Instinkt und den Illusionen der Nicht-Liebe zu unterscheiden. Zwar scheinen die asurischen Kräfte äusserst geschickt darin zu sein, unbewusste Menschen zu manipulieren, doch fehlt ihnen die Fähigkeit, Liebe auszusenden oder sie gar anzunehmen.

Das sicherste Unterscheidungsmerkmal für die Wahrnehmung eines Impulses heisst somit: Ist er in der Liebe und Wem nützt er.

Die dunklen Wesenheiten versuchen zur Zeit massiv unsere Seelen davon abzuhalten, die Wahl für die Liebe zu treffen, indem sie Verwirrung stiften, Halbwahrheiten verbreiten, Angst und Sorge vermehren und die Aufmerksamkeit immer wieder auf die Nicht-Liebe lenken. Sie erzeugen Trennung auf allen Ebenen und erhöhen den Druck des täglichen Überlebenskampfes, um weitere emotionale Nahrung zu bekommen. Sie beeinflussen uns permanent auf allen Ebenen und spielen Ihre manipulierenden Impulse in unser System ein. Sie versuchen geschickt, durch komplizierte Gedankengänge und negative Stimmungen, unseren Göttlichen Impuls zu überdecken. Doch ihre Zeit ist abgelaufen und sie müssen diese Ebene bald verlassen. Auch sie dürfen sich entscheiden. Gott ist bedingungslose Liebe.

Der Unterschied zu den wahren Göttlichen Gedanken ist auf den ersten Blick nicht leicht zu erkennen. Doch dein höheres Herz und dein Göttliches Selbst können nicht manipuliert werden.

Allein dein Zweifel daran kann ihnen eine Tür öffnen. Du bemerkst es, wenn du dich verunsichert fühlst. Sätze mit den typischen Wenns, Abers, Solltes, Könntes und Vielleichts beherrschen dann deine Gedanken. Dies sind aber nicht die Gedanken deines wahren Selbst, sondern deines falschen Selbst. Dadurch wird dein Ego gesteuert, dass gemäss seinem Programm versuchen wird, dich vor einer Illusion zu beschützen.

Beobachte, woher deine Gedanken kommen und frage dich, Wer der Denker ist. Zweifel, Sorge, Angst, Neugier, Eitelkeit, (anstelle von („Mitgefühl“) denke ich dass hier „Mitleid“ vorgesehen war, eventuell ist es ein Schreibfehlervon Inuda Moha) und Verurteilung sind Impulse aus der Nicht-Liebe.

Sie rufen über Bilder und Emotionen immer wieder leidvolle Erfahrungen hervor, damit sich die dahinter steckenden asurischen Wesenheiten an deinen emotionalen Feldern nähren können. Wenn du um diese Manipulatoren weisst, kannst du dich von ihnen abwenden. Der effektivste Schutz vor jeglicher Beeinflussung ist Vertrauen und Liebe in dein Göttliches Selbst.

Die Schwingung der Erde kann sich nur weiter anheben, wenn möglichst viele Menschen die Frequenz der Liebe, des Friedens und der Harmonie aussenden. Als erwachte Menschheit erzeugen wir die Aufstiegsfrequenz der Erde mit. Wenn du als erwachte Seele den Weg in die höheren Bereiche des Planeten antreten möchtest, dann musst du zuerst deine eigene Frequenz erhöhen. Höre auf, ein Feld aus Schmerz und Leid zu unterstützen und wähle die Liebe.

So stehst du nun vor zwei Türen. Die erste, gross und prächtig, trägt ein Schild mit der Aufschrift Illusion. Die andere, schmal und bescheiden, trägt ein Schild mit der Aufschrift Liebe. Wenn du durch die erste Tür schreitest, wird sich in deinem Leben nicht viel verändern. Du erlebst weiterhin die Verlockungen der scheinbar sicheren materiellen Welt, doch Leid und Schmerz werden dich weiterhin begleiten. Dazu wirst du deine Reise jedoch auf einem ähnlichen 3D-Planeten fortsetzen müssen, denn die Erde hat ihre Wahl längst getroffen und die Nicht-Liebe verlässt jetzt diese Welt.

Wenn du dich für die zweite Tür entscheidest, wirst du den Weg in die Einheit der Liebe und somit in die Erfahrungsebene der höheren Dimension der Erde antreten. Jedoch ist diese lichtvolle Tür sehr schmal. Sie ist zu eng für deinen auf 3D programmierten Verstand, deine blockierenden Muster und hinderlichen Glaubenssätze.

Du musst vor dem Durchschreiten der Tür eine kosmische Diät machen. Keine Sorge, es geht schnell und kostet dich nur deinen Verstand. Keine Bange, du verlierst nur die überflüssigen Pfunde der manipulierten Version deines falschen Selbst, zu Gunsten deines wahren Göttlichen Selbst.  Dazu muss du dich nur von allen Glaubensmustern trennen, die nicht in der Liebe sind.

Aus diesem Grund steht neben der zweiten Tür eine goldene Mülltonne. Hier hinein wirfst du alle blockierenden Konzepte, Glaubenssätze, unerlösten Emotionen, Ängste, Sehnsüchte, Anhaftungen, Zweifel, Sorgen, Groll und alle Verurteilungen und selbstsüchtigen Gedanken, die dich davon abhalten, liebevoll, glücklich, harmonisch und friedvoll zu sein. Fülle die dadurch entstandenen Freiräume mit Liebe auf, sie verursacht keine Speckröllchen.

Du kannst nur in die neue Realität wechseln, wenn du dich konsequent von allem alten Ballast befreit hast. Das Gesetz der Gnade erleichtert dir diese Diät  und ein umfassendes Vergebungsritual (siehe Praxis des Wandels – Vergebung) klärt deine energetischen Körper. Lasse Alles in der kosmischen Mülltonne. Hole das Weggeworfene nie wieder heraus, so sehr es auch auf sich aufmerksam machen möchte. Du hast dich entschieden, und nun gehe leichten Schrittes weiter und sieh nur noch nach vorn.

Wir sehen uns dann auf der anderen Seite der schmalen Tür,
Selina

Quelle:   https://www.lebensrichtig.de/blogbeitrag/die-tuer-zur-liebe.html

.

Eingestellt am 17.5.18

Woran erkennen „Unbewusste“, dass sie auf der „Neuen Erde “ leben ? von INUDA MOHA

Eingestellt am 16.5.18

Die Erde im Übergang zur Neuen Erde: “ Die Zukunft ist jetzt !“ von Celia Fenn

Eingestellt am 14.5.18

Aktuelle Maya-Welle (10.05. bis 22.05.2018) – Gelber Mensch + Energetischer Ausblick in den Mai

Eingestellt am 13.5.18

Energie 13. Mai 2018 aber eigentlich schon eher

Eingestellt am 10.5.18

Der seit 5 Tagen anhaltende Sonnenwind bewirkte weitere Mangnetfeldabschwächung und sehr viele weitere Veränderungen !

.

Eingestellt am 06.5.18

Ein starker Sonnenwind und Metoriten des Halley Komet haben heftig „Neues“ angestoßen ! So ist es “ DANKE DANKE DANKE

136 Gedanken zu „“ Die Tür zur Liebe “ von Selina

  1. LinLa

    Welt im Wandel.TV – Peggy Rockteschel im Gespräch mit Meeresbiologin Dr. Heidi Wichmann

    Die unglaubliche Kraft der Entgiftung – Wie diese Pflanze Dein Leben verändern kann
    – ALGEN –

    ❤️

    Liken

    Antwort
  2. LinLa

    Welt im Wandel.TV – Peggy Rockteschel im Gespräch mit Dr. Karl Probst

    Krankheiten mit natürlichen Mitteln heilen

    ❤️

    Liken

    Antwort
  3. LinLa

    Welt im Wandel.TV – Peggy Rockteschel im Gespräch mit Thomas Young

    Die Kraft des Herzens: Erwecke Dein wahres Potenzial für Wandlung & Heilung in Dir

    ❤️

    Liken

    Antwort
  4. LinLa

    Neue Horizonte

    Bewusstseinssprung durch Freie Energie?
    Götz Wittneben im Gespräch mit dem Musiker und Autor Peter Lemar

    Peter Lemar: Es geht um NICHTS!: Das Weltenergieproblem ist gelöst

    ❤️

    Liken

    Antwort
  5. LinLa

    Welt im Wandel.TV – Peggy Rockteschel im Gespräch mit Karin A. Haemmerle

    Die geheimnisvolle Kraft höherer Frequenzen – Verbinde Dich mit deinem höheren Selbst

    ❤️

    Liken

    Antwort
  6. LinLa

    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.

    Botschaften – Mit Arthos durch das Jahr
    https://www.lebensrichtig.de/tagesbotschaft/id-0519.html
    Tagesbotschaft 19. Mai 2019

    Kommentar(e) auf Facebook vom 19.05.2019
    Angela Musiclove
    Warum wird ein Tier mit Dunkelheit assoziiert …. Tiere sind liebesfähig !
    Andreas Arthos
    Es geht hier nicht um ein „normales“ Tier. Das Zeichen des Tieres ist 666. Findest du auf jedem Barcode, beim www und wenn es nach gewissen Plänen geht, bald auch als Chip in jedem Körper… 😉❤️
    […]

    ❤️

    Liken

    Antwort
  7. LinLa

    Bewusst.TV – Freigeister

    Jo Conrad unterhält sich mit Ronald Pottkämper:
    Er begleitet Menschen bei schamanischen Reisen …

    ❤️

    Liken

    Antwort
  8. LinLa

    Bewusst.TV – Freigeister

    Jo Conrad unterhält sich mit Christa Jasinski
    über das 8. Buch mit den Tagebuchaufzeichnungen von Alf
    bzw. Thalus von Athos

    ❤️

    Liken

    Antwort
  9. LinLa

    Neue Botschaften von Arthos
    https://www.lebensrichtig.de/botschaften.html
    Tagesbotschaft Sonntag, 28.04.2019

    „Heute ist ein guter Tag, um das Schwert der Wahrheit zu ergreifen, dich in das Licht Gottes zu hüllen und deine Aufgabe als Sprengmeister zu erledigen. Ich sagte dir bereits, dass es nicht darum geht, das System zu bekämpfen, denn du wirst es sprengen. Das Sprengen ist ein Inside-Job – es ist die innere Arbeit, die du erledigen musst, bevor du die Zündschnur entzünden kannst. Das Zünden setzt voraus, dass dein Geist erwacht und dein Herz geöffnet ist, denn nur Liebe kann die Nichtliebe sprengen. Es ist, wie wenn du zwei Räume hast, einen dunklen und einen lichtvollen. Wenn du die Tür zwischen beiden Räumen öffnest, dringt nicht die Dunkelheit in den lichtvollen Raum vor, sondern es ist umgekehrt: Das Licht strömt aus und beseitigt die Dunkelheit. Diese Beseitigung ist kein äusserer Kampf. Es ist die Anerkennung der Wahrheit, die zur Befreiung des Geistes führt. Der befreite Geist trägt das Licht Gottes in sich, und dieses Licht ist es, das die Dunkelheit sprengt. Die Zündschnur ist der Pfad, den du zu gehen hast. Es ist ein schmaler Grad, auf dem du wanderst – ein Weg, auf dem es keine Kompromisse und keine Bequemlichkeit gibt. Wenn du ihn gehen willst, musst du alle Hindernisse überwinden, die in dir und vor dir sind. Das erfordert Mut, und der setzt starken Willen voraus. Dieser Wille ist nicht dein kleinlicher und schwacher Eigenwille, sondern der Göttliche Wille, den du erkennst, anerkennst und dem du dich voll und ganz hingibst. So – und nur so – wirst du die Dunkelheit sprengen, die sich seit viel zu langer Zeit auf der Erde eingenistet hat. Wenn du dich auf diesen Weg begibst, gehst du nicht gegen die Diener der Dunkelheit an, sondern gegen die Dunkelheit an sich, und das ist keine leichte Aufgabe, denn die Dunkelheit ist nicht nur um dich herum, sondern auch in dir. Also gilt es, dich als erstes zu durchlichten. Die Dunkelheit ist der Ausdunst des Bösen, und das Böse ist keine Theorie, sondern die Praxis der Verfinsterung. Sieh der Dunkelheit ins Auge. Sie ist älter, grausamer, perfider, brutaler und grässlicher, als du dir vorstellen konntest. Aber weisst du was? Du bist – wenn du deinen Geist befreit und dein Licht entzündet hast, genau das, was die Dunkelheit nicht ertragen kann. Da, wo du dann bist, kann die Dunkelheit nicht bestehen, und sie weiss, dass du sie sprengen wirst.

    ICH BIN der Anfang vom Ende der Dunkelheit.“

    ❤️

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s