Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ab 25. Mai 2018

Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ab 25. Mai 2018

Liebe Leserin, Lieber Leser,

vor ein paar Tagen erhielt ich die E-Mail von Alex mit der Nachricht, er wolle einen seiner zwei Blogs zumachen. Grund: Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), die bisherige Gesetze ablöst, uns allen einen neuen zeitgemäßen Umgang mit dem Internet nahelegt, und bei der es daher um das Folgende geht:

1) Personenbezogene Daten, mit denen Personen identifiziert werden können:
Webseitenbetreiber / Datensammler in allen Unternehmen und bei allen Webseiten sollen Auskunft darüber geben können, welche Informationen und sensible Daten sie gespeichert und an Andere weitergegeben haben, mit Bekanntgabe dieser Anderen. Löschen der Daten / Informationen, automatisch und auf Verlangen der Person, zu der die Daten gehören.

2) Sicherheit in der Informations-Technologie:
Webseitenbetreiber / Datensammler sollen dokumentieren können, inwiefern sie den neusten technischen Stand / Fortschritt in der IT-Sicherheit beachten. System- und Programm-relevante Updates / Änderungen  sollen angewendet und dieses soll protokolliert / dokumentiert werden.

3) Vorteile für die Nutzer / Besucher von Webseiten sollen sein:
Rechte werden erweitert hinsichtlich Auskunft über gespeicherte Daten und Löschung der Daten, „Das Recht auf Vergessenwerden“, Webseitenbesucher können Fragen oder Fragebögen an Unternehmen und Webseiten-Betreiber verschicken, mit dem Verlangen nach Auskunft und Herausgabe der über sie gespeicherten Daten sowie Löschung dieser gespeicherten Informationen. Nutzer und Webseitenbesucher sollen aktiv selbst Löschung von Daten verlangen, und Unternehmens-, oder Webseiten-Datensammler sollen aktiv selbst Daten löschen, die nicht mehr gebraucht werden.

*** **** ***** ****

Artikel bei c’t:
Aufgewertet ~ Die DSGVO bringt den Bürgern neue Rechte: 
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-5-Die-DSGVO-bringt-den-Buergern-neue-Rechte-3965940.html#zsdb-article-links

Eine Aussage aus dem Artikel: „Die Intention des Gesetzgebers ist aber dennoch unmissverständlich: Verbraucher sollen einfacher verstehen können als bisher, was mit ihren Daten geschieht. Kein Unternehmen soll mehr hinter juristischen Formeln verstecken, welchen Schmu es mit den Daten seiner Nutzer betreibt. Dies gilt insbesondere für komplizierte Sachverhalte, „wo die große Zahl der Beteiligten und die Komplexität der dazu benötigten Technik“ es den Kunden schwermache zu erkennen, was mit ihren persönlichen Daten passiert.“

c’t Interview mit einem Anwalt über die neue EU- DSGVO (Video auf beiden Links)
https://www.heise.de/ct/ausgabe/2018-5-EU-Datenschutz-Neue-Rechte-und-Pflichten-3965655.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/DSGVO-Folterfragebogen-im-Selbsttest-3974512.html

*** **** ***** ****

Eine Bloggerin schreibt: “ … tritt jetzt am 25. Mai 2018 die „Europäische Datenschutz-Grundverordnung“ (EU-DSGVO) in Kraft, der niemand ausweichen kann, die oder der sich auch nur irgendwie „wirtschaftlich betätigt“. Diese Verordnung betrifft also nicht nur große, mittlere und kleine Unternehmen, sondern auch jeden (m/w) Arzt, Coach, Trainer mit einem ungeahnten und noch nicht geklärten Aufwand. Die bei Nichteinhaltung angekündigten Sanktionen – und dementsprechend lukrativen Abmahnungen – versprechen Geldstrafen in drakonischer Höhe.“
(Damit meint Frau Engemann die Ankündigung von Strafen bis zu 20.000.000 Euro oder 4% des weltweiten Jahresumsatzes eines Unternehmens, je nachdem, was höher ist.)
„Folglich informiere ich hiermit, dass ich mein Kontaktformular sowie sämtliche Kommentare mit den jeweiligen E-Mail-Adressen und alle Newsletter-Anmeldungen/E-Mail-Adressen auf dieser Webseite gelöscht habe. Im Sinne der Verordnung haben sie ihren Zweck erfüllt und werden nicht mehr benötigt. Danke allen, …“
https://www.klang-weg.de/information-zur-eu-dsgvo/

*** **** ***** ****

Ein Blogger schreibt: „Das Germanen-Magazin schließt seine Pforten ~ Liebe/r Leser, am 25.5.2018 beginnt ein neues Kapitel des Internets. Dann tritt die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Um Blogs und Webseiten für diese neue EU-Verordnung sicher zu machen, ist viel Geld und Zeit nötig. Daher habe ich mich entschlossen den Blogbetrieb des Germanen-Magazins zum 30.4.2018 einzustellen.
Da ich mit Gehvoran.com bereits einen Blog (mit spirituellen und mystischen Themen) seit dem Jahr 2010 mit voller Leidenschaft betreibe, und es mir vom Aufwand her einfach nicht möglich ist, zwei Blogs umzurüsten und stets datenschutzrechtlich konform zu betreiben, musste ich mich schweren Herzens für einen der beiden entscheiden. …“
http://www.germanen-magazin.de/2018/04/11/das-germanen-magazin-schliesst-seine-pforten/

*** **** ***** ****

Sind diejenigen Webseiten, die von ihren nur-Lesern keine Daten erheben, und nichts verkaufen, sondern einfach nur Informationen anzeigen, von der EU-DSGVO nicht betroffen??? Das wären Webseiten und Blogs ohne Kommentarfunktion, ohne Kontaktformular, ohne Newsletter-Angebot, ohne Spenden-Button, und OHNE die Möglichkeit, dass die Webseiten-Besucher ihre persönlichen hier aufgezählten Daten eingeben können: E-Mail-Adresse, Name, Straße, Postleitzahl, Wohnort, Telefon-, oder Mobilfunknummer, Bankdaten, PayPal, etc. etc. … und OHNE sonstige Registrierung oder Datenabfrage.

Doch um eine Webseite überhaupt lesen zu können, muss ein Besucher seine IP-Adresse bei der Webseite lassen, selbst wenn dass nur eine dynamische (zeitweilige) IP-Adresse ist, und selbst wenn der Besucher diesen Vorgang nicht zu sehen bekommt. Ohne die IP-Adresse könnte ihm die Seite nicht antworten, indem sie eine Kopie von sich auf sein Gerät zurückschickt. Und diese IP-Adressen wertet der Gesetzgeber auch als Personenbezogene Daten, wie ich soeben hörte.

Ist das Netz also dicht ???

Das bedeutet: Die Betreiber ALLER WEBSEITEN UND BLOGS, auf denen demnach Informationen der Besucher mitsamt der IP-Adressen auflaufen, sollten sich spätestens ab sofort schlau machen, wie sie ihre Webseite oder ihren Blog fit für das neue Zeitalter im Internet machen. Also: Genaues Aufzeichnen und Protokollieren aller Daten, die von Euren Blog- oder Webseitenbesuchern auf Eure Seite eingegeben werden, entsprechende Programmänderungen vornehmen (lassen), vielleicht automatisches Löschen durch Protokollfunktion, wenn die  Daten nicht mehr gebraucht werden, Anpassungen und Änderungen der Kommentar- und sonstigen Funktionen, usw., usw. …

Wer sicher gehen möchte (sehr zu empfehlen) macht vorher einen Termin bei einer Anwältin oder einem Anwalt, die oder der sich mit Medien- und Internet-Recht auskennt, und lässt sich beraten. Vor vier Jahren erklärte mir eine Anwältin für 20 Euro in 15 Minuten alles, was ich wissen musste zum Start eines Blogs.

Danach könnt Ihr Euch mit den IT-Experten in Verbindung setzen, die Euch den Blog oder die Webseite eingerichtet haben. Die Anpassungen an die DSGVO könnten bei einer anspruchsvoll ausgestatteten Webseite mit zahlreichen Funktionen leicht an die 1000,– Euro kosten.

Wie wir sehen, macht sich Vater Staat mitsamt der Europäischen Union große Sorgen um die Sicherheit der Informationen und des Datenverkehrs im Internet. Jeder tippt seine persönlichen Daten und Informationen dauernd in irgendwelche Webseiten ein, ohne zu wissen oder zu kontrollieren, was anschließend mit den Infos passiert. Klar, dass dies alles geregelt werden muss. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. …

Siehe auch:
https://www.vibrio.eu/blog/die-dsgvo-fuer-blog-betreiber-dem-grauen-begegnen/

5 Gedanken zu „Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ab 25. Mai 2018

  1. LinLa

    Silke Schäfer: Vollmondbotschaft Schütze-Zwillinge

    Da läuft ein kosmischer Krimi…

    1. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung, damit wir nicht mehr schummeln
    2. Lilith/Pluto und Harvey Weinstein
    3. Bischof Michael Curry – der heimliche Star an der Royalen Hochzeit
    4. Hellsichtigkeit und der gläserne Mensch
    5. Sternzeichen ZWILLINGE – gespaltener Geist oder Heiliger Geist
    6. Plötzlich aus dem Nichts
    7. Herzogin Meghan, Prinzessin Diana und Lilith
    8. Uranus im Horoskop von Queen Elisabeth und Prinz Charles
    9. Wieviel Wahrheit kannst Du (er-)tragen?
    10. Wir bauen ein leuchtendes (Inter-)Netz

    Evelin
    💗

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s