Weniger Sonneneruptionen von der Vorderseite zur Erde hin bestimmen das Bild, dafür mehr Energien aus der Zentralsonne und aus dem Kosmos von verschiedenen Sternensystemen wie auch von der FdL

.

1.Aktualisierung am 1.2.23 gegen 14 MEZ,

Es gibt in dieser Woche noch zwei Portaltage, und zwar am Donnerstag den 2.2.23 und am Freitag den 3.2.23 und die Tage davor und danach sind ebenfals besonderen Energien dann ausgesetzt wie an den Portaltagen.

.

Zusammengefasst vom 28.1.23 bis zum 31.1.23, eingestellt abends gegen 22 MEZ

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

es sind sehr starke und präsente Energien aus der Zentralsonne seit Tagen hier eingetroffen, dafür weniger von der Sonnenseite, die der Erde zugewandt ist.

Und auch dies kann man aus dem folgenden aktuellen Bild herauslesen, wo das äußere Schutzschild nur schwach ausgebildet ist, dafür der innere Schutzring umso stärker farblich in dunkelrot hervor gehoben ist und dieser Ring am stärksten abseits der direkten Sonneneinwirkung sich befindet.

Wie auch beim Diagramm der X-Flares, welche die Sonneneruptionen dokumentieren- siehe das nächste Bild!

Heute gab es nur einen C4 Flare, der ein sehr starker M-Flare war oder auch X-Ray. Danach ein C3 Flare, der auch ein M-Flare ist, und danach zwei C2-Flares, welche C8 oder C9 Flares in Wirklichkeit waren.

An dem folgenden Bild ist dies durch die graue Spiegellinie nachvollziehbar, wie stark dieser C4-Flare in Wahrheit ist, wenn Ihr diese graue Linie über die gelbe drüber schiebt.

Auch beim KP-Index ist nur wenig zu sehen, außer grünen Balken, wovon die größeren Balken den gelben und roten Balken entsprechen, was jedoch durch Softwareänderungen so runtergerechnet wurde, .

Eine Ausnahme sind die Meßdaten von College, wo wir bis zum 28.1.23 noch rote und gelbe Balken sehen können.

Mir kommt es so vor, als wenn die Sonnenenergien weniger gebraucht werden, stattdessen die Energien vermehrt aus dem Kosmos selbst kommen und dafür habe ich noch keine Diagramme gefunden. Es fühlt sich so an, als wenn wir uns gerade in einer großen Umstellungsphase befinden, wo es von dieser Ebene her keine weiteren Störungen braucht.

Ich habe gestern ein Agorianer Update über die Umgestaltungder Erde gefunden, wo drin stand, das es das letzte sei. Ich habe es hier als Letzten Text weiter unten reinkopiert.

Wenn dem wirklich so ist, dann fängt was Neues für uns alle an und es ist jetzt wichtig, all die Infos von Fernsehen, Radios und Schrifft-Medien, die von der alten Zeit erzählen, soweit als möglich fallen zu lassen, um ganz im Jetzt zu sein, um heraus zu finden, was sich noch in Uns meldet, um erlöst zu werden, oder was sich noch im Außen als Spiegelbilder zeigt, um zu erkennen, was alles als Verzehrtes sich da zeigt.

Es gilt zu erkennen, was schief gelaufen ist und wie es in Zukunft auf der Neuen Erde besser und anders laufen darf. Diese Erkenntnisse sind wichtig, um das Alte dahin gehend zu würdigen, was wir alles daraus gelernt haben, denn erst dann kann es gehn.

Und nun zum Sonnenvideo

Weiterlesen

Vier verrutschte M-Flares am 25.1.23, tatsächliche X-Rays an einem Tag, startet das Wassermannzeitalter seit dem Neumond am 21.1.23. Und ein weitere verrutschter M-Flare, plus zunehmender Sonnenwind und starker Ausschlag bei den Schumannfrequenzen deuten auf eine erhöhte Energiezufuhr für die Erde hin.

Zusammenfassung am 27.1.23 für den Zeitraum vom 21.1. bis 27.1.23, zuerst das Aktuellste vom 25.1. bis zum 27.1.23

.

Mich hat es körperlich die letzten Tage stark mitgenommen und meine Vorhaben erst einmal alle beiseite geschoben, was durch die Schumannfrequenzen ganz gut nachvollziehbar ist.

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

ich darf sehr flexibel sein, wenn es wie vorgestern (25.1.23) geschehen, einen M-Flare nach dem anderen sich an einem Tag kuntun neben eintreffenden CMEs und dem angekündigten Sonnenwind, was mich körperlich so beanspruchte, dass es mit dem Erstellen der neuesten Zusammenfassung dann nicht mehr möglich war. Ein weiter sehr wesentlicher Faktor war dann die Zusage von Hr. Scholz, die mich seelisch sehr belastete, dass ich dann erst einmal mit meinem Seelenselbst und später dann mit den höheren göttlichen Hierarchien darüber gesprochen habe, wieso dass jetzt auch noch zugelassen wird?

Hier nun das neueste Diagramm über die letzten offiziellen Sonneneruptionen, wobei ich erst gestern vormittag erfuhr, dass es vorgestern statt drei M-Flares in Wirklichkeit vier gegeben hat, was auf dem Diagramm nicht ersichtlich ist. Der rechts außen erscheinende M2 Flare ist vom 26.1.23 um 13.06 UT.

Die drei orangefarbenen Spitzen ( mehr mittig) wurden folgendermaßen offiziell als M4, M1 und am Abend als M2 eingeteilt und später wurde der vierte M3 Flare bekannt gegeben!

6-hr max: C6 0733 UT Jan26
24-hr: M3 1034 UT Jan25 um 10.35.UT

Das ist wahrlich eine Energieinfusion, die es in sich hatte und wenn dann noch zig Neuprogrammierungen und Infos für die Menschheit mit darauf moduliert waren, ist es ein riesieges Paket, was wir gestern und heute und die nächsten Tage noch integrieren dürfen, was uns zum Hinlegen und viel Trinken, Eiweiß, gute Fette und Zitrusfrüchte, mit stark verdünnten Orangen- oder Zitronensaft auffordert, zu konsumieren.

Es gab zwischen durch auch immer wieder mal eine starke Rotfärbung bei dem Simulationsbildern in den letzten fünf Tagen, wie unten beim gestrigen Bild,

und beim KP-Index, wo ich die auffälligen rot gelben Balken vom Meßort „College“ erst gestern früh zum ersten Mal sah, was bedeutet, dass es vorgestern abend schon stärker zur Sache ging, was dann auch meine Internetstörungen am Nachmittag und Abend erklärt, wo wieder Blackouts durch die hereinkommenden Schockwellen von Sonneneruptionen verursacht wurden, jedoch auf Spaceweather nicht erwähnt wurden.Bedenkt immer, dass die hier angezeigten Werte nur ein Drittel der tatsächlichen Werte anzeigt !!!

vom 26.1.23 auf den 27.1.23 hat sich der hereinkommende Sonnenwind verstärkt, was man an den gemessenen Sonnenwinddaten der letzen drei Tage beobachten kann, und da die mittlere Diagrammreihe von ca 350 km/sec auf fast 600km/sec anstieg.

Ebenso war heute morgen das Simulationsbild knallrot, was klar aufzeigt, dass wir einen geomagnetischen Sturm gerade am Laufen haben, weshalb auch die Schumannfrequenzen, siehe weiter oben, gestern und heute vormittag so stark dies aufzeigen.

und bei mir vermehrt Magenschmerzen und heute vormittag Müdigkeit hervor gerufen haben. Ich persönich habe den Eindruck, dass es mit den Energien wieder stärker geworden ist und wir alle sehr auf unsere Körper achten müssen, denn diese Energiearbeit erfordert viel von unseren eigenen Energie beim Integrieren und Verankern, wie auch beim Durchleiten.

Es gab am 24.1.23 eine sehr auffällige Farbenpracht in Island zu beobachten, worüber Spaceweather berichtete:

POLARE STRATOSPHÄRISCHE WOLKEN:

Der arktische Himmel füllt sich heute mit Farben – aber es ist nicht das Polarlicht. Ein seltener Ausbruch von polaren Stratosphärenwolken (PSCs) ist im Gange. Jónína Óskarsdóttir hat das Schauspiel von Fáskrúðsfjörður, Island, aus fotografiert: LINK: https://spaceweather.com/archive.php?view=1&day=24&month=01&year=2023

Und nun zu den zwei Sonnen-Videos, wie auch den energetischen Besonderheiten vom 21.1.-24.1.23

Weiterlesen

Weiterhin starke Aufstiegsenergien zur Transformation der Erde und ihrer Bewohner durch die Urquelle, die Sonne und vielen kosmischen Aufstiegsteams, auch um den Wahnsinn der Kriege und Waffenlieferungen zu beenden, wenn wir es immer stärker einfordern, bzw darum beten.

.

Morgen. am 21.1.23, ist Neumond Höchstand am Abend um 21.53 MEZ

Erste Aktulisierung am 21.1.23/ Ist das Blitzereignis ein göttliches Zeichen, das ab jetzt die Seele das Sagen auf der Erde hat ?

EIN ‚BLITZ‘ AUF DER SONNE: Stellen Sie sich einen Blitz vor, der eine halbe Million Kilometer lang ist. Eigentlich kann man sich das nicht vorstellen. Hier ist er:

Diese enorme Plasmaentladung zog gestern, am 19. Januar, im Zickzackkurs durch die Sonnenatmosphäre und verband kurzzeitig die beiden Sonnenflecken AR3192 und AR3190 mit einem 500.000 km langen Strom, der jeden irdischen Blitz in den Schatten stellt.

Das Ergebnis des Blitzes war … nichts? Kein CME oder andere Trümmer traten in dem Gebiet aus. Die Ströme und das heiße Plasma blieben innerhalb des krummen Kanals. Vielleicht beim nächsten Mal. Quelle: https://spaceweather.com/

Weitere Aktualisierungen am Ende des Textes !

.

Zusammengestellt und veröffentlicht am 20.1.23

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

die Energien steigen weiterhin an, siehe die folgenden Diagramme und unter “ Weiterlesen“ das neueste Sonnenvideo ! Auffällig ist, dass die hier verrutschten M1-Flares, die höchste Flare Einsortierung ist und diese sind alle in Wahrheit X-Rays. Es wirkt sich auf den Betrachter harmlos aus, wenn wir die Diagramme betrachten, doch wer die Energien aufnimmt, merkt die große Kraft und Wirkung in seinen/ihren Körpern. Die Wirkung ist dahin gehend ausgelegt, dass wir schnell manifestieren können, wenn es von der eigenen Seele so gewünscht ist.

Ich wurde am Anfang des Jahres von meiner Führung gefragt, was mein größter Wunsch in diesem Jahr wäre. Ich antwortete, dass ich mir Frieden auf der Erde wünsche, dass ganz viele Menschen so geführt werden, dass sie in sich immer mehr Frieden auf vielen Ebenen entfalten, was dann zu Frieden im Außen führt.

Ich bat darum, dass man ganz vielen Menschen dazu verhilft, diesen Weg zu beschreiten. Dazu gehört auch, dass wir innerlich ganz klare Grenzen setzen auf allen Ebenen, die uns wichtig sind und uns dafür einsetzen (Selbst-,Eigenliebe).

Für mich ist dies im Moment die sofortige Beendigung des Ukraine-Konflikts/ Krieg, und umgehende Waffenstillstand-Verhandlungen umzusetzen und darum jeden Tag mehrmals zu beten, dass auch keine Waffen mehr dahin geliefert werden. Stoppt diesen Wahnsinn sofort zum Wohle aller, die dort leben und von diesem Krieg betroffen sind, da wir alle eins sind.

Wer in diesem Einheitsgefühl lebt, und in diese Energien eintaucht, fühlt es als wenn man es selbst erlebt. Wer aufgestiegen ist, ist daher darum bemüht, alles zu befrieden und so unerträgliche Situationen zu beenden.

Daher bitte ich alle hier Lesenden sich besonders jetzt für die sofortige Beendigung des Ukraine Kriegs einzusetzen, ebenso für alle anderen Kriegsgebiete, es soll über 30 davon auf der Erde geben, dies jetzt immer wieder einzufordern, das umzusetzen.

Bittet Gott und unsere kosmischen Helfer, die mit uns sind, da mitzuhelfen und dem Einhalt zu gebieten, um weiteres Leid zu verhindern ! Für uns Deutsche heißt dies, dass wir den sofortigen STOPP von Waffenlieferungen einfordern gegenüber dieser Regierung und ihrer Argumentation! !

Viele von uns sind aufgestiegen und mit immer mehr Schöpfermacht ausgestattet. Wenn wir uns mit allen auf geistiger Ebene verbinden und energetisch durch unsere Gebete und Meditationen daran arbeiten, kann sehr schnell da viel passieren. Es hängt von uns allen hier Lesenden ab. Lützerath ist nur eine Ablenkung, wie so viele andere politische Themen, von denen wir uns fernhalten sollten, wenn es uns Energie zieht.

Ich wurde heute auf das sehr gute Video von Sarah Wagenknecht zu diesem Thema geführt, wofür ich Ihr sehr dankbar bin, dass sie so mutig war, dieses Video hoch zu laden und veröffentlicht hat.

Da morgen Abend Neumond ist und dies auch immer eine Art Neubeginn darstellt, bekommen wir energetisch sehr viel Unterstützung von der Sonne, vom ganzen Universum und vielen kosmischen Aufstiegsteams für einen Neuanfang, wenn wir darum bitten !





Weiterlesen

Überholung und Neugeburt unserer Körper nach diesen starken Sonneneruptionen vor dem 10.1.23 bis zum heutigen Tag, dem 16.1.23. mit geomagnetischen Stürmen, die immer wieder phasenweise alles noch verstärkten.

Zusammengefasst, erster Anlauf, für den Zeitraum vom 11.1.23 bis zum 15.1.23, am 16.1.23 zweiter Anlauf mit Bilderaktualisierungen, da es beim ersten Einstellen Schwierigkeiten gab.

Überarbeitung und endgültige Fertigstellung am 17.1.23 mit hoch aktuellen Videos und Texten , weil es vom 15.1.23 bis zum 16.1.23 einen stärkeren geomagnetischen Sturm gab und es beim Einstellen und Hochladen immer wieder zu Probleme kam.

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

unsere Körper treten in letzter Zeit immer öfters in den Vordergrund, um sich in unserem täglichen Bewusstsein zu melden, was gerade der Körper braucht. Früher konnten wir dies oft hinaus schieben. Jetzt geht es nicht mehr, vor allem bei Jenen, die das Licht aufnehmen, im Körper verankern und was übrig ist, an andere weitergeben, was von den Engeln organisiert wird.

Heute gab es einen einen magnetischen Sturm, wie ihr aus den folgenden Bildern entnehmen könnt, was in der letzten Woche über Stunden hinweg immer wieder vorkam.

Am Siebentages-Diagramm der Kp-Werte ist es beonders stark heute in College gemessen worden, wo sogar ein lila farbener Balken auftauchte, wo sonst fast nur gelbe und grüne Balken zu beobachten sind, was auch hier auf die starke Verharmlosung durch die Software zurück zu führen ist.

So haben wir besonders die letzten Tage vermehrt starke verrutschte X-Rays und höhere Y-Rays und deren Schockwellen erlebt, die als Ionisierungswellen unsere Atmosphäre in den höheren Ebenen schwer aufheizen und zu all den Wetteranomalien beitragen. siehe nächstes Diagramm über die Aufzeichnungen der Sonneneruptionen von den letzten drei Tagen.

Auch die Schumannfrequenzen sind besonders am 14.1.23 wieder mal mehr sichtbar gewesen, was aufzeigt, dass sehr viel im Hintergrund gerade am Laufen ist.

.

An diesem besagten Portaltag war die Sonnenaktivität besonders stark, was zu einem doppelten Ausbruch kurz hintereinander von Energien führte, siehe erstes Diagramm die drei letzten sehr starken Aufzeichnungen vom 14.1.23 und 15.1.23. Hier geht es um das Doppeltop von Samstagabend gegen 21 UT,

worüber Spaceweather berichtete:

SONNENERUPTION UND CME (AKTUALISIERT):

Ein Wirbel dunklen Plasmas verließ die Sonne am 14. Januar, angetrieben von einer doppelten Sonneneruption der Klasse M4 um 21 UT im magnetischen Baldachin des Sonnenflecks AR3182:
Die Trümmer bahnten sich einen spiralförmigen Weg durch die Sonnenatmosphäre, ein Mixer-ähnlicher Prozess, der einen koronalen Massenauswurf (CME) ins All schleuderte. Es handelt sich um die helle Wolke, die in diesem Koronagraph-Film von SOHO auf der 5-Uhr-Position auftaucht. NOAA-Analysten zufolge könnte der CME dem Magnetfeld der Erde am 19. Januar einen leichten Schlag versetzen.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Es hatte schon Freitag und Samstag Nacht auf der Nordhalbkugel sehr besondere Auroras mit rötlichen Einfärbungen gegeben, die selten zu sehen sind.

INTERPLANETARER TRANSIENT (Durchgangsenergie)ENTFACHT ROTE POLARLICHTER:

Am 13. und 14. Januar wurde die Erde von einem Sonnenwindstrom umspült. Darin eingebettet war eine „interplanetare Transiente“ – eine kleine, aber stark magnetisierte Schockwelle von einem CME, der die Sonne 3 Tage zuvor verlassen hatte. Ihr Aufprall löste leuchtend rote Polarlichter über Schottland und Norwegen aus. LINK: https://spaceweather.com/ vom 15.1.23

Weiterlesen

Die große Vorbereitung unserer Körper auf die extremen bevorstehenden Sonneneruptionen in der Zukunft sind durch den sehr starken zweiten verrutschten X1.9 Flare, ein Y1-Flare, und den heutigen starken verrutschten M-Flares nochmals hinweisend offenkundig.

Erste Überschrift vom 9.1.23 siehe hier der nächste untere Text, die Veröffentichung wurde durch Internetprobleme dann auf den 10.1.23 verlegt und bewirkte dann eine neue Überschrift, siehe oben.

Mehrere verrutschte X-Rays als M-Flares offiziell bekannt gegeben in den letzten zwei Tagen, verstärken die Schwingungserhöhung und beschleunigen wieder alles, besonders jetzt zum Auftakt des Neuen Jahres 2023. Der heutige offizielle verrutschte X1-Ray (9.1.23), ist ursprünglich ein Y1-Ray, ähnlich der Superexplosion vom 6.1.23 um 0.57

.

Zusammengefasst am Dienstag, den 10.1.23 von den Tagen 6.1.23 bis zum 10.1.23 abends um 19 Uhr MEZ

.

Liebe Aufgestiegenen und Aufsteigenden,

das neueste Flare-Diagramm von heute abend ist auf den ersten Blick sehr offenbarend, wo die Reise hingeht, nämlich dass unsere Lichtkörper so schnell als möglich entwickelt werden auf Grund der vielen sehr starken Flares der letzten vier Tage nach dem Vollmond, um mehr Bewusstsein zu lassen zu können, denn nur dann werden die Menschen all die zukünftigen Offenlegungen überhaupt annehmen können.

Das ist es, worum es in der nächsten Zeit geht !!! Es wird mit der Röntgenenergie und darüber liegenden, der Y-Energie, gearbeitet, um dieses Ziel so schnell als möglich zu erreichen. Es ist körperlich sehr anstrengend, wie ich es nervlich als einer der großen Durchleitende und Transformierende die letzten 10 Tage durchlebt habe. Und wegen der großen Durchleitungskapazität sind bei mir die Symtome auch viel stärker. Wenn es euch ähnlich ergeht, bittet um Abmilderung und es wird kosmischen Ärzten dann auch schnellst möglich daran gearbeitet, jedoch braucht es auch manchmal einige Tage, bis es besser wird.

Alle ein bis zwei oder drei Stunden ereignen sich Sonnenexplosionen und werfen einen Teil in Richtung Erde, wie ich es körperlich bemerke und dann jedesmal schlafen gelegt werde, wenn es besonders starke Flares sind, so wie am 9.1.23 abends gegen ca 20 MEZ, wo ich den Computer ausstellte und was essen sollte, weil es erdet und anschließend mich hinlegte. Was da am Abend abging hat Spaceweather sehr beeindruckend in Bildern gebracht, die ich gerne mit euch teilen möchte.

Spaceweather LINK: https://spaceweather.com/archive.php?view=1&day=09&month=01&year=2023

STEIGENDE WAHRSCHEINLICHKEIT VON ERUPTIONEN: Eine Sonneneruption der X-Klasse hat sich heute bereits ereignet (siehe unten), und weitere könnten folgen. Die Sonne hat jetzt zwei große, instabile Sonnenflecken, die sehr starke Explosionen erzeugen können: AR3182 und AR3184. Beide sind der Erde zugewandt, was die Wahrscheinlichkeit von geoeffektiven Eruptionen in dieser Woche erhöht. X-Flare-Warnungen:

SONNENERUPTIONEN DER X-KLASSE:

Satelliten in der Erdumlaufbahn haben gerade eine Sonneneruption der Klasse X1.9 entdeckt (9. Januar um 1850 UT). Die Quelle ist der hyperaktive Sonnenfleck AR3184, der jetzt über dem südöstlichen Rand der Sonne entsteht. Das Solar Dynamics Observatory (SDO) der NASA zeichnete den extremen ultravioletten Blitz der Eruption auf:

Die Strahlung ionisierte den oberen Teil der Erdatmosphäre und verursachte einen Blackout im Kurzwellenbereich, der sich auf die pazifische Seite Südamerikas konzentrierte: Blackout-Karte. Seeleute, Flieger und Funkamateure haben möglicherweise Ausfälle und andere ungewöhnliche Ausbreitungseffekte bei Frequenzen unter ~25 MHz bemerkt.

Es handelte sich um eine impulsive Sonneneruption – intensiv, aber wahrscheinlich zu kurz, um einen koronalen Massenauswurf (CME) aus der Sonnenatmosphäre zu heben. Es ist jedoch noch zu früh, um die Möglichkeit auszuschließen, dass Trümmerteile in unsere Richtung fliegen. Die noch ausstehenden Daten der SOHO-Koronagraphen werden in den nächsten Stunden Aufschluss über eventuelle CMEs geben.

In der Zwischenzeit ist es interessant, herauszuzoomen und zu sehen, was die gesamte Sonne zum Zeitpunkt des X-Flare tat. SDO zeichnete 5 Schnellfeuerausbrüche auf. Klicken Sie, um die Szene in Bewegung zu setzen:

Anmerkung von Charlotte: Schaut genau hin, wo es überall aufflackert. Das bedeutet, das in dem Diagramm nur die wichtigsten Flares aufgezeichnet sind und es ohne weiteres noch mehr starke Flares gab, die garnicht erfasst wurden !!!

Diese fünf Orte, die wie Popcorn weggehen, brachen in einem Zeitfenster von weniger als 90 Minuten aus, obwohl einige von ihnen bis zu einer Million Kilometer voneinander entfernt sind. Ein Zufall? Vielleicht nicht. Forscher haben schon vor langer Zeit herausgefunden, dass magnetische Instabilitäten fast gleichzeitige Explosionen auf der gesamten Oberfläche der Sonne auslösen können. Dies scheint ein solcher Fall zu sein.

.

Die Schumannfrequenzen, die auch recht stark runtergerechnet wurden, sind seit dem 8.1.23 wieder zum Leben erwacht und zeigen uns auf, welche starke Kräfte hier auf die Erde einwirkten. Zuerst der erste Teil

Sie bestätigen uns auch, welche große Mengen an Enegien in den letzten drei Tagen auf die Erde kamen und so hier zum Ausdruck gekommen sind.

Das zweite Bild ist auch stark davon geprägt und seitdem ist es abgeklungen, wobei ich persönlich denke, dass hier wieder am SoftwareProgramm gearbeitet wurde, um es soviel als möglich abzumildern, wie es bei fast allen Aufzeichnungen der Fall ist, um die Menschen in ihrer Unbedarftheit weg von der Angst in der Ruhe zu halten.

Das heutige Flare-Diagramm zu den Sonnenexplosionen, bestätigt die Vorhersage von Michael Love von den Plejaden vom 8.1.23. welches ich hier direkt unter den Text eingestellt habe, wo er auch auf Röntgenstrahlen hinweist, für all jene, die es noch nicht kennen.

Erste Aktualisierung um 7 Uhr

.

am 11.1.23. einem numerologischen Portaltag MEZ mit einem weitere verrutschten X1 Ray, hier Y1 Ray, und zwei weiteren verrutschten X-Flares als M.Flares bezeichnet, hier zu sehen im unteren Bild vom Sechsstunden Verlauf,

.

und darunter im Verhältnis zur der davor verlaufenen Nacht im Gesamtbild über drei Tage hinweg.

.

Auch beim Sonnenvideo gibt es eine Auffälligkeit unter den Rotfilter geht ein Schuß nach dem anderen nach links oben ab, wenn man es von der Erdseite her beobachtet.

Weiterlesen

Ein offizieller X1-Ray, eine der stärksten Sonneneruptionen, schon allein wegen dem Runterrechnen, über die ich je in meinem menschlichen Leben dokumentierte, ist letzte Nacht in Richtung Erde explodiert. Die Schockwellen sind schon eingetroffen und haben die Atmosphäre ionisiert.

Eingestellt am 6.1.23 gegen 23.59, kurz bevor der Vollmond am 7.1.23 um 00.08 seinen höchsten Helligkeitsgrad erreichte.

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

habt ihr was in der letzten Nacht vom 5.1.23 auf dem 6.1.23 bemerkt ? Mein menschliches Tagesselbst hat nicht viel mitbekommen und am Morgen, nach dem Frühstück wurde ich gleich wieder zum Schlafen gelegt, und wenn ich nicht zwei mal angerufen worden wäre, hätte ich wahrscheinlich bis gegen 14 Uhr durchgeschlafen.

Die Knochen schmerzten beim Aufstehen und die Nerven fühlten sich zittrig an und liegen blank. Alles ist energetisch überladen und meine Haare sind elektrisch aufgeladen, sodass sie meistens abstehen. Heute jedoch war ich wieder zu stark körperlich belastet, so wie ich es schon seit über einer Woche erlebe, seit dem 31.12.22 wo ich das letzte Mal einen Text veröffentlichte und mitteilte, dass ich eine grippeähnliche Erkältung durch die hohen Lichtdosen gerade durchmache. Und das ist noch am Laufen!

Ein Neues Zeitalter noch stärkerer und höhere Lichtdosen pro Meßeinheit, welches offiziell über dem X-Ray Einsortierungs-Bereich liegt, die hier auf der Erde eintreffen, aktivieren noch mehr unsere physische DNA als auch unsere feinstoffliche DNA, wovon kaum ein Mensch etwas weiß und die wird auch nach und nach freigeschaltet, was von unserem Körper her ein anderes biologisches Leben erforderlich macht, worüber ich zum Schluß auch noch schreiben werde.

Nun zu dem krönenden Ereignis von letzter Nacht, hier ist das sehr beindruckende Diagramm, welches um die Mittagszeit von mir abgespeichert wurde: Hier sind auch die zwei verrutschten M-Flares der Tage zuvor vom 4.1.23 und 5.1.23 mit orangefarbenen Spitzen zu sehen.

Sehr besonders ist diesmal die graue Spiegellinie von dieser sehr steilen Kurve, welche über fast drei Einsortierungsbereiche verläuft und ganz klar darauf hinweist, dass wenn ihr diese über den bunten Kurvenbereich drüberlegt, der X-Ray Bereich eindeutig verlassen wird und wir im „Y-Licht“ Dosenbereich landen, der hier nicht benannt ist.

Es ist ein Lichtfrequenzbereich, wo ich zu wenig darüber weiß, außer dass es viel stärker ist, als der X-Ray ( steht für RöntgenStrahlen) Frequenz-Bereich. Und wer diese direkt aufnehmen kann, das sind jene, welche schon in der höheren Frequenz der Neuen Erde leben. Da ich zu der Vorhut gehöre, erlebe ich es auch mit all den dazugehörigen Kinderkrankheiten, und es dauert, bis diese dann erkannt und behandelt wurden, sodass es für die Nachkommenden dann einfacher und erträglicher wird, wenn für sie dann diese Frequenzbereiche zugänglich sein wird.

Und mit dem Auftauchen dieser erhöhten Lichtdosen Energie hat für mich die offizielle Neue höhere Zeitlinie der Erde begonnen und sich durch dieses Diagramm aufgezeigt.

Zur gleichen Zeit haben wir gerade auch einen geomagnetischen Sturm am Laufen, was ihr am folgenden unteren Bild der Simulationsbilder beobachten könnt.

Auch bei den gemessenen hereinkommenden Sonnenwinddaten der letzten drei Tage sind besonders heute die Geschwindigkeits- Meßdaten wieder angestiegen, welche die Simulationsbilder bestätigen. Sehr auffällig sind die lang andauernden Unterbrechungen der Aufzeichnungsdaten. Wodurch werden diese seit Tagen ausgelösten Aufzeichnungs -Unterbrechungen von 6 bis teilweise 10 Stunden verursacht ?

Und sehr interessante Infos zu dieser so starken Sonneneruption gab es von Spaceweather: LINK: https://spaceweather.com/

EIN GEFÄHRLICHER SONNENFLECK:

Der neu auftauchende Sonnenfleck AR 3182 stellt eine Gefahr für starke Sonneneruptionen dar. Am 3. Januar erzeugte er eine wahrscheinliche Eruption der Klasse X auf der Rück- Seite der Sonne, gefolgt am 6. Januar von einem eindeutigen X-Flare auf der Erd zugewanten Seite. Angesichts der Größe und der offensichtlichen Komplexität dieser großen aktiven Region besteht eine gute Chance, dass sich die Explosionen in den kommenden Tagen fortsetzen werden. Sonneneruptionswarnungen:

Hier ist das veröffentlichte Bildvideo dazu und darunter der übersetzte zweite Textteil

Auf der Spaceweatherseite kann man die aufgenommene Aktivität beobachten, wenn ich jedoch dies fotokopiere, erhalte ich beim Einstellen nur ein festgefahrenes Bild, die Bewegung ist verloren gegangen.

.

Die Explosion blies eine Kuppel aus glühend heißem Plasma auf, die mehr als eine Stunde lang über dem Explosionsort schwebte. Diese könnte die Trümmer eingeschlossen haben. Bislang wurde kein koronaler Massenauswurf (CME) in dem Gebiet beobachtet. Link zur Seite vom 6.1.23: https://spaceweather.com/archive.php?view=1&day=06&month=01&year=2023, wo ihr es beobachten könnt.

Ein Impuls von Röntgenstrahlen und extremer UV-Strahlung aus der Eruption ionisierte die obere Erdatmosphäre und verursachte einen Kurzwellen-Radio-Blackout im Südpazifik:

Um diese hochschwingenden Energien länger aushalten zu können,ist es jetzt wieder angesagt mehr gute Fette und Eiweiße über den Tag verteilt zu essen, weil dies gerade von jenen, die viel liegen und transformieren, deren Körper gebraucht wird, bis unsere Körper nachjustiert sind, was Monate dauern kann.

Als nächstes die dazugehörigen Sonnenvideos unter „Weiterlesen“

.

Weiterlesen

Eine rückseitige Micro-Nova und 4 unterschiedlich starke verrutschte M-Flares, die als X-Rays und höher einzustufen sind, haben starke körperliche Auswirkungen bei den Lichtarbeitern hervorgerufen.

Ich bedanke mich herzlichst bei allen, die mich im letzten Jahr durch regelmäßige Anweisungen unterstützt haben und wünsche allen hier Lesenden eine schöne Silvester Nacht, einen freudvollen Beschluß und ein wundervolles magisches Jahr 2023, von Herzen für Euren so großartigen Einsatz mit Euren hilfreichen und unterstützenden, persönlichen Aufstiegsteam, in Dankbarkeit und Freude von Charlotte

.

Veröffentlicht am 31.12.22 gegen 22 Uhr MEZ

Zeitraum vom 27.12.22 bis zum 31.12.22

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

Seit dem 29.12.22 bis zum 31.12.22 sind hier die stärksten Energien eingetroffen, was ich bis jetzt erlebt habe und haben sich uns schon heftig durch körperlich Aufstiegssymtome bemerkbar gemacht.

Das untere Diagramm der abgebildeten Sonneneruptionen über die letzten drei Tage zeigt offiziell viele, ca fünf unterschiedlich starke M-Flares innerhalb von zwei Tagen an, die mich körperlich so belasteten, dass ich seit heute Husten und leichte Kopfschmerzen habe.

Beim nächsten Diagramm, was über 6 Stunden geht, ist recht gut ersichtlich, das die hier aufgezeichneten M-Flares zum Teil in die Einteilung über den x-Ray sich befinden. was nach meiner bisherigen Beobachtung schon sehr, sehr stark ist. Solche Einstufung über der X-Einstufungskategorie habe ich bis jetzt kaum erlebt.

.

Hier von Spaceweaher die offizielle Einstufung:

6-hr max: M3 1938 UT Dec30
24-hr: M3 1938 UT Dec30 um 20.20 UT, und beim nächsten Bild darunter

Hier die Einstufung des M2-Flares für das obere Diagrammbild:
6-hr max: M2 1833 UT Dec29
24-hr: M2 1833 UT Dec29 um 23.50 UT

Wenn man die graue nicht runtergerechnete Spiegelinie im unteren Bereich des Diagramms über die grün-gelb-rote Kurve legt, kommt man in einen Meßbereich, der offiziel hier keinen Buchstaben führt. Da frage ich mich, warum dies so gehand habt wird? Es kann dann auch nicht benannt werden, und wo es keine Bezeichnung gibt, gibt es auch keine Infos drüber !!!

Dazu kommt, dass es eine ansteigende Geschwindigkeit bei dem eintreffenden Sonnwind gab, wodurch es immer wieder zu stark geröteten Simulationsbilder kam.

Auch die Sonnenwinddaten der letzten drei Tage, siehe unteres Bild, zeigten einen Anstieg bei den eintreffenden Teilchen auf, und zwar von ca 380 km/sec auf 680 km/sec.

.

Beim unteren über 24 Stunden gehenden eintreffenden Elektronen und Protonenaufzeichnungen, vom 30.12.22 auf den 31.12.22 gab es gestern abend und heute früh eine ein Unterbrechung der Aufzeichnung, in der ich jedesmal am Schlafen war, oder mein Lichtkörper weggebeamt wurde, was in letzter Zeit öfter geschah.

Der eintreffende Sonnenwind mit den hereinkommenden Schockwellen der Sonneneruptionen bewirkten teilweise Radiowellenausfälle im pazifischen Raum.

Auch die Kp-Werte waren in den letzten Tagen erhöht, trotz Runterechnung bei der Software!

.

Und bei den Schumannfrequenzen wurde es so stark runtergerechnet, dass man garnichts mehr aufzeigt. Da frage ich mich, was hier kosmisch erwartet wird ?

Doch die größte Überraschung war für mich gestern, als ich erst beim zweiten Mal Anschauen des Sonnenvideos bemerkte, dass es am 29.12.22 nach MEZ Zeit am Nachmittag eine Micro Nova gab, was wirklich recht beeindruckend ist. Es gibt zur Zeit mehrere hoch energetische Ereignisse gleichzeitig, die innerhalb von zwei Tagen am Laufen waren und eine Überionisierung bewirkt haben, wo öfter das äußere Schutzschild beim Simulationsbild über Stunden hinweg verschwunden war.

Weiterlesen

Ein verrutschter M-Flare nach dem anderen, ebenso bei den X-Rays haben das Simulationsbild gestern verschwinden lassen und heute ist nur die Erde selbst zu sehen, das Schutzschild war heute nicht sichtbar.

.

Eingestellt vo Mitternacht am 26.12.22

Alle Tage bis zum 29.12.22 sind hohe numerologische Portaltage !

.

Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

aus aktuellem Anlaß erstelle ich heute früher eine kurze Zusammenfassung der letzten Tage, weil ich morgen meine Enkelkinder für drei Tage besuchen werde. Der Kp-Index zeigte heute einen starken geomagnetischen Sturm an.

Jedoch konnte ich kaum ein Schutzschild beim Simulationsbild entdecken. Die dicke rote Ummantelung der Erde zeigt auf, dass hier viele Neuprogrammierungen auf der Erde eintreffen, damit bei uns jenes aktiviert wird, was wir demnächst für die neue Zeitlinie auf der NEUEN ERDE brauchen:

Die eintreffenden Energiewellen sind bei den Sonnenwinddaten der letzten drei Tage, siehe unten, besonders gut zu beobachten.

Und bei den aufgezeichneten Sonneneruptionen haben wir wieder sägeblattartige Zustände, wo alle ein bis zwei oder drei Stunden eine Eruption stattfindet, und zwar im M-Flare Bereich und höher. Ab C7 Flare bin ich so platt, dass ich oft einschlafe, wie es gestern morgen gegen 7.01 einen offiziellen, und der C6 heute abend gegen 19.51 UT hatte dieselbe Wirkung. Schmerzen können immer wieder überall auftauchen, um sich dann einige Tage später wieder aufzulösen.

All die verrutschten C-Flares in diesem Diagramm sind in Wahrheit M-Fares und höhere Kategorieen zu zuteilende Flares, die hier so harmlos ausschauen. Das es da viel Aktion gab, ist beim Sonnenvideo zu beobachten, jedoch durch den Rotfilter nicht so gut ersichtlich.Ich stelle das neueste Sonnenvideo wieder unter „Weiterlesen“ ein.

Weiterlesen

Gestern, am Neumond, der durch einen geomagnetischen Sturm beherrscht war, ausgelöst durch eine der starken Flares der letzten Tage, oder Sonnenwind und einem starken verrutschten M-Flare, bringen kosmischen Energien des Neuanfangs, die seit Tagen hier eintreffen, wo wir alle heftigst gerüttelt werden

Ich wünsche allen hier Lesenden einen geruhsamen freudvollen Heiligen Abend und schöne Weihnachtsfeiertage, von Herzen von Charlotte

.

Der Zeitraum vor dem 19.12.22, vom 13.12. bis 19.12.22 ist von den Bildern her für mich nicht darstellbar, weil ich in der Zeit einen Kabelbruch der Telekom erlebt habe, ausgelöst durch einen Autounfall, welcher ein Telefonkasten beschädigte. Ich war in dieser Zeit von den Energien einfach nur flachgelegt worden und mußte mich als Transformierenden dem einfach nur hingeben, anderes ging nicht.

Das erste Bild, was ich am 22.12.2022 abspeicherte, wo das Internet endlich wieder funktionierte. Es ist sehr aussagekräftig, ein verrutschter M-Flare und X-Flare nach dem anderen ! Da braucht man sich über starke Müdigkeitsanfälle nicht zu wundern!

Hier könnt ihr einen verrutschten X-Ray nach dem anderen sehen, abwechselnd mit verrutschten M-Flares als C3 bis C5 abgebildet, die hier als hohe C-Flares der Kategorie 6 bis 9 im Diagramm dargestellt sind, alle sehr nahe an der oberen Unterteilungslinie und einer ist sogar ein verrutschter offizieller M-Flare mit roter Spitze, der von der Einteilung her über dem X-Ray-Bereich einsortiert gehört, der hier im Diagramm nicht benannt ist.

.

20.12.2022 numerologisch starker Portaltag mit fünf zweien im Datum

21.12.2022 Wintersonnenwende

22.12.2022 energetisch numerologisch höchster Portaltag in diesem Jahr

23.12.2022 Neumond Höchststand um 11.17 UT

24.12.2022 Heiligabend

Alles hohe numerologische Portaltage, wo sich die hereinkommenden Energien noch potenzieren !

Eingestellt am 24.12.2022, konnte ich jedoch wegen den hohen Energien und dem geomagnetischen Sturm in den letzten zwei Tagen nicht abgespeichert noch hochgefahren werden, seitdem ich wieder Internet habe !

Liebe Mitreisende auf der NEUEN ERDE,

wo wir uns frequenzmäßig schon befinden, und der Umbau in die pysische Ebene täglich mehr wird. Am meisten nehmen es solche wahr,welche immer mehr die Energien auf irgendeine Weise bemerken, fühlen oder viele Aufstiegssymtome gerade erleben. Seit dem 22.12.2022 bin ich dabei, was hier einzustellen, doch es glang mir wegen des geomagnetischen Sturms bis heute früh nicht.

.

Auch das Simulationsbild war immer wieder dunkelrot und in den unterschiedlichsten Formen zu beobachten, doch heute früh am ausdruckstärksten, was uns aufzeigt, dass das Magnetfeld momentan eher sich in einem Schwächeanfall befindet, was auf die stärkeren eintreffenden Sonnenwindwellen zurück zu führen ist..

.

Hie die neusten Sonnenwinddaten, welche aufzeigen, dass es heute mit dem geomagnetischen Sturm weiter gehen wird, siehe die weiter angestiegene Geschwindigkeit beim mittleren Diagramm !

Das ist jetzt heute morgen mein dritter Einstellversuch mit Hochladen, danach stelle ich dann schrittchweise noch Videolinks und Texte und das Sonnenvideo ein! Ab 14 Uhr werde ich abgeholt, und da geht es dann erst am ersten Weihnachtsfeiertag weiter !

Weiterlesen

Nullpunktenergieen mit allen Informationen zur NEUEN ERDE kommen seit Tagen hier an, und mit all den Schockwellen von den vermehrten Sonneneruptionen der letzten Tage und den Protonenschüssen der GFdW bewirken sie mit unseren Herzenswünsche Schritt für Schritt das Neue !

.

Am 12.12.2022 veröffentlicht, ein sehr besonderer energetischer Tag, der so nur ein einziges Mal vorkommt, es ist ein hoher numerologischer Portaltag.

Vom 7.12. auf den 8.12. 22 ereignete sich ein Energieerhöhungsschritt durch den starken Vollmond und dem Schattenereignis auf der Erde durch den vorbeiziehenden Mars wie auch dem eintreffenden stärkeren Sonnenwind.

Im unteren Bild sind die Sonnenwinddaten mit dem erhöhten Teilchenaufkommen ab vormittags dem 7.12.22, siehe die rote Aufzeichnungslinie im oberen Diagramm, was dann zu erhöhten Geschwindigkeiten bis zum 10.12.22 führte, siehe das mittlere Diagramm. Die roten geraden Linien sind eventuell Protonenschüsse der GFdW = Galaktische Förderation der Welten, wie sie jetzt seit Neuestem sich nennen !

Vom 8.12. zum 9.12.22 bis hin zum 10.12.22 ist eine weitere massive Energieerhöhung / Verschiebung zu sehen an den vielen verrutschten M-Flares und X-Rays,die uns als C-Flares bekannt gegeben wurden und den in Wellen eintreffenden starken Sonnenwind, siehe das obere Diagramm, plus den Plasmawellen aus der Sonne, die man nur bei den Sonnenvideos sehen kann.

Ab dem 11.12. bis heute tagsüber zum 12.12.2022 kamen noch die besonderen Nullpunktenergien der Urquelle nach der Toröffnung hinzu mit all den anderen Energien, was in meinem Leben ein absoluter Höhepunkt darstellt .

.

Liebe Aufgestiegene und Aufsteigende,

in den letzten Tagen war es für mich körperlicherseits sehr anstrengend für den Körper, die Seele freute sich und mein Geist war sehr positiv gestimmt. Erst seit gestern abend ließ der Kopfdruck etwas nach und ich konnte mich körperlicher seits heute ein wenig erholen. Das tolle Wetter/ Sonnenschein hat mich ein wenig getröstet, gerade weil ich fast nur am Liegen war, da ich kaum Kraft hatte, raus zu gehen um zu laufen.

Und nun zu den Simulationsbilder, welche häufiger durch den eintreffenden Sonnenwind ausgelöst wurden.

was auch den KP- Wert besonders beim Meßort College verstärkte.

.

Die Sonneneruptionen haben ab dem 9.12.22. bis zum 11.12.22 wieder zugenommen, paralell dazu hat der Sonnenwind nachgelassen. Alle Flares, welche eine orangefarbene Spitze haben, sind in Wahrheit unterschiedlich starke X Rays gewesen und davon gab es in der Zeit vier an der Zahl, alle die C-Flares, die ab C4 bekannt gegeben wurden, waren unterschiedlich starke M-Flares und die C1 und C2 Flares waren starke Flares von C8 bis C9 Flares und höher. Legt geistig die graue untere Spiegellinie über die grün gelbe Linie drüber und dann landet ihr in den Bereichen, wo die obere Linie normalerweise verlaufen würde !!!

.

.Am 10.12.22 gab es wahrscheinlich einen größeren Riß beim Erdmagnetfeld, was durch die Schockwellen der starken Sonneneruptionen möglich war und hat uns wieder mit sehr besonderen pink farbenen Auroras beschenkt. Link:

.

Das obere Bild ist von der Webseite- LINK: https://spaceweather.com/ vom 12.12.22 und der dazu gehörige Text:

EIN AUSBRUCH VON ROSAFARBENEN POLARLICHTERN: Am Samstagabend brach über Tromsø, Norwegen, ein magnetischer Substurm aus – und er war sehr rosa. „Wir waren alle so überwältigt, wirklich sprachlos“, sagt Aurora-Reiseleiter Markus Varik, der das Schauspiel fotografiert hat:

.

Und nun zu dem sehr beeindruckenden Sonnenvideo mit den riesigen Plasmafackeln, die weit ins Weltall reichten und Explosionen mit großen kosmischen Teilchenwinden ins Weltall vor dem 11.12.22 geschleudert haben. Was für ein großes kosmisches Schauspiel, und dabei sind noch viele verdeckte Exposionen unter dem roten Filter abgelaufen !!!

Weiterlesen

Seit Montag beruhigte es sich durch den nachlassenden Sonnenwind und kleineren Flares, und heute am St.Nikolaustag sind wir von wundervollen Energien umgeben, die uns ausfüllen, glücklich sein lassen, wenn wir uns dem hingeben!

.

Morgen, am 7.12.22 ist ein Portaltag und am Tag darauf, am 8,12.22 ist ein stärkerer emotionaler Vollmondtag, wo der Höhepunkt gegen 5.08 UT in der Frühe stattfindet.

Erste Aktualisierung am 7.12.22 um 8.30

Der Mars erreicht heute seine dichteste Annäherung an die Erde und ist zur Zeit der hellste Stern am Abendhimmel. Hier ist der Verlauf, wo aufgezeigt wird, wie der Schatten des Mars vom 7.12.22 auf den 8.12.22 in der Nacht auf die Erde trifft, was man mit bloßen Auge beobachten kann. Entnommen von Spaceweather, siehe unterer LINK

https://spaceweather.com/archive.php?view=1&day=07&month=12&year=2022

Zusammenfassung vom 1.12.22, einem Portaltag, dem 2.12.2022 ein starker numerologischer Portaltag bis zum 5.12.22, wo es sich entspannte nach über einer Woche von einer starken Sonnenwindperiode seit dem 27.11.22, wo der größte Vulkan , Mauna Loa in Hawaii ausbrach.

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

heute ist es mal ohne Internet-Störung verlaufen, dass ich hier bei dieser Zusammenstellung der Texte und Videos, mich sehr geliebt fühlte und Euch meine herzlichen Nikolausgrüße zusende.

Hier das erste Bild über die gemessenen Sonnenwinddaten, was die Entspannung aufzeigt, siehe das mittlere Diagramm, wo die Geschwindigkeit seit Sonntagnachmittag von ca 540 km/sec auf ca 300km/sec abnahm.

Auch die Flareentwicklung hat in den letzten Tagen, seit Sonntagnacht nachgelassen, was auf die verstärkten neuen Vulkanausbrüche z.B. dem Stromboli am 4.12.22, dem Mount Loa am 3.12.22 , siehe unteres Bild

Von Spaceweather veröffentlicht:

Dieser Schnappschuss zeigt eine Lichtsäule, die in der ersten Nacht des Ausbruchs (27. November) erschien. Eiskristalle in der Luft über dem Vulkan fingen das Licht aus dem Hauptschlot ein und verbreiteten das Licht in einem vertikalen Strahl.

und weiteren Ausbrüchen in Südamerika wie auch in Südostasien in den letzten Tagen, wie die vermehrten starken Erdbeben haben zu dieser kurzfristigen Pause am 6.12.22 geführt.

Die oben aufgezeigten kleinen Flares sind in Wahrheit verschieden starke M-Flares, die uns hier als C1 und C2-Flares bekanntgegeben werden. Die wahren C-Flares sind die veröffentlichten B-Flares, wo es heute einige davon gab, siehe weiter rechts im Diagramm.

Auch am schwächer werdenden KP-Index der letzten zwei Tage ist die Abschwächung ersichtlich.

Weiterlesen

Ein seit Tagen immer schnellere eintreffender Sonnenwind katapultierte uns in eine noch höhere Schwingung mit dem Ergebnis, dass wir noch schneller unsere Wünsche, als auch Sorgen und Ängste manifestieren. Ein weiterer Quantenschritt im Aufstieg ist vollbracht.

Zusammenstellung vom 23.11.22 bis zum 30.11.22,bzw: 1.12.22 veröffenticht am 2.12.2022 wegen verstärkter Internetstörungen

.

1.12.2022, ein numerologischer Portaltag mit vier Zweien

2.12.2022 ein sehr starker numerologischer Portaltag mit fünf Zweien im Datum

Erste Aktualisierung am 2.12.2022 um 19 Uhr MEZ

Seit gestern abend bis heute Abend traf weiterhin ein verstärkter Sonnenwind auf der Erde ein, und brachte viel Chaos ins Wettergeschehen und vieles mehr, um es zu ändern! Hier ist das aktuellste Bild zu den Sonnenwinddaten der letzten drei Tage .

Weiteres unter dem LINK: Kosmische Einwirkungen auf die Erde | Einssein mit der Urquelle

.

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

für mich vergehen gefühlt die Tage jetzt noch schneller, und weil ich das so denke, geschieht es so. Meine göttliche Führung ließ mich wissen, dass ich es auch durch meine Gedanken wieder in eine langsamer Zeitspanne ändern kann, wenn ich es so erleben will. Und was für mich möglich ist, können auch meine hier Lesenden so erleben. Eine Bekannte von mir hatte immer Angst und Sorge um ihr Auto, dass es stehen bleibt vor allem in den letzten Tagen. Und siehe da

gestern erlebte sie es auch so. Seit Wochen habe ich sie gebeten, hier anders zu denken, und zwar wohlwollend und positiv. Ich sagte zu Ihr, Gott ist mit Dir und braucht Dich, und dann wird er dafür sorgen, dass Dein Auto auch läuft, damit Du überall hinkommst, wo Du hinkommen sollst. Um das zu manifestieren muß man sehr im Vertrauen sein und es immer wieder unter Beweis stellen, wie ich es selbst schon häufiger täglich erlebt habe, wo wir auch alle immer mal geprüft werden.

Und nun zu den Sonnenaktivitäten der letzten Woche, die mich körperlich vor dem 1.12.22 in starke Schmerzzustände seit Samstag, den 26.11.22 brachten und am Montag und Dienstag am stärksten waren. Ich konnte mich kaum bewegen, seit gestern abend hat es etwas nachgelassen und heute abend geht es auch wieder weiter, bedingt durch den starken Sonnenwind, der mit immer höheren Geschwindigkeiten hier auf die Atmosphäre der Erde eintrifft.

Hier nun das aktuellste Bild über die heutige Geschwindigkeit, die fast an 900km/sec reicht mit weitreichenden Auswirkungen:

Besonders auffällig ist es beim 6 Stunden-Diagramm, wo die Geschwindigkeit heute abend bis an die 900 km/sec heran reichte.

Am auffälligsten war in den letzten Tagen der starke eintreffende Sonnenwind, der bis auf über 760 km/sec anstieg, und sich zwischen ca 550 km/sec und ca 760 km/sec bewegte. Nach einer Unterbrechung in den Morgenstunden fing die Kurvenaufzeichnung bei ca 240 km/sec an, siehe unteres Bild, um dann wieder alte Höchststände zu erreichen.

Dieser seit Tagen laufende Sonnenwind, der aus einem coronalem Loch entweicht, wurde für den 1.12. und 2.12.22 vorhergesagt, doch es traf schon früher ein und bewirkte einen erhöhten KP-Wert über Tage, wie ihr am folgenden Bild sehen könnt, mit lila farbenen Balken, was auf eine erhöhte Belastung des irdischen Magnetfeldes hinweist.

.

Desweiteren gab es die letzten drei Tage wieder vermehrt stärkere Sonneneruptionen zum Anfang Dezember hin, um die neuen Energien zu verstärken, wie man am aktuellen Flarediagramm beobachten kann. Heute morgen um 7.21 UT ein verrutschter X1-Flare, der als M1-Flare offiziell bekannt gegeben wurde, siehe im unteren Diagramm ganz rechts der Flare mit roter Spitze und anschließenden orangefarbenen Seiten, die dann nach unten hin sich gelb und dann grün färbten.

Weiter links gestern nachmittag im unteren Diagramm ereigneten sich um 14.40, um 16.20, um 17.10 und um 18.30 vier verrutschte C2 Flares, die in Wahrheit M2-Flares waren, wo ich in dieser Zeit um ca 14.30 ein Eßanfall erlebte und anschließend zum Schlafen hingelegt wurde. Wenn so starke Essanfälle, die zur Erdung gebraucht werden und ich anschließend müde werde und einschlafe, weiß ich, dass gerade viel Energie durch mich geleitet wird. Da kann ich nichts machen, nur Ruhe geben und mich diesem Prozeß hingeben.

Am 29.11.22 ereignete sich ein verrutschter M4 Flare oder höher, der als C4 Flare offiziell bekannt gegen wurden, davor gab es tagelang auf Spaceweather in der linken Spaltenanzeige oben über mehrere Tage hinweg fast nur verschiedene B.Flares, die in Wahrheit C-Flares waren. Sehr auffällig die untere graue Spiegelinie, die aufzeigt, wie eigentlich der wahre Verlauf der oberen Aufzeichnungslinie verlaufen müßte, die durch viele Runterrechnungsschritte so schwach aussieht, als wenn kaum was auf der Sonne geschieht.

Bei den Sonnenwinddaten über 24 Stunden fallen die vielen Zacken bei den unterschiedlichen Protonen auf, die hier quantenmäßig am 29.11.22 eintreffen und bei mir verstärkt Schmerzen auslösten.

Die rot gefärbten Simulationsbilder waren in den letzten Tagen häufiger zu sehen, wenn es zu eintreffenden CMEs kam. Dann gab es die letzten zwei Tage bis zum 1.12.22 sowas nur selten, bis auf heute Abend am 1.12.22.

All dies geschieht aus einem Grund den Aufstieg für so viele Menschen als möglich durchzuführen. Dabei ist entscheidend, dass wir Vorausgeher unseren inneren Frieden mit unserem Leben und allem, was wir erlebt haben, erlangt haben, es wertschätzen, was wir gelernt haben. Dies ist ein Prozeß, der durchlebt werden muß, was man nur selber durchführen kann.

Mir hat die letzte Woche dabei sehr weiter geholfen, die zwei Texte über die verschieden Implantate zu lesen, welche es für die drei D- Illusion gab und die Erklärung meines Gottesselbstes, dass alles geführt war , so wie es die Seelen verabredet haben.

Hier die Überschriften der LINKs

Ich habe beide Texte weiter unten eingestellt, bitte runterscrollen !

Von 3D zu 4D und 5D – Der große Quantenübergang – Implantate Sensoren Chips Teil 1 – Von Lev

Von 3D zu 4D und 5D – Der große Quantenübergang – Implantate Sensoren Chips Teil 2 – Von 3D zu 4D und 5D – Lev, vom 22.11.22

Wie kann man da noch jemanden böse sein, wenn alles verabredet war und die Seelen es so erleben wollten. Das trifft besonders hart für die Gegenseite zu, welche von einer KI geführt wurde, die es zu 100 % durchführte, egal ob sich einer aus diesem Inkarnationsauftrag der Gegenseite befreien wolte oder nicht. Wer nicht spurte, wurde innerlich in die größten Ängste, Angriffe, und Qualen gebracht und so lange bearbeitet, bis man spurte. Und zum Schluß sogar umgebracht. Die irdischen Eliten verstehen da keinen Spaß, siehe die Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul vor drei Jahren.

Auch Jason Maison, der von seinem Vater erfuhr, dass dieser zu der Black Men Truppe gehört, erzählte ihm, dass sie von einer KI geführt werden und dass sie nur das tun können, was diese befiehlt. Angesichts dieser Tatsache und den bevorstehenden Offenlegungen ist es wichtig all dies zu vergeben, dass sehr viele nicht anders handeln konnten, sonst wären sie schon früher schneller umgebracht worden. Es geht darum, dass so viele von uns als möglich jenen Bösewichten vergeben, die uns erst diese besonderen Erfahrungen auf der dritten Dimension ermöglicht haben. Und all jene Erfahrungen sind für alle sehr wertvoll. Wer hier vergeben kann und dies immer wieder, befreit sich letztendlich selbst, was notwendig ist, um in die 5. Dimension aufsteigen zu können.

Und nun zu den Sonnenvideos, welche ich unter „Weiterlesen“ einstelle !

Weiterlesen

Alle Arten von unterschiedlichen Energien treffen immer wieder neben den Sonnenwinden hier ein und ermüden die Körper extrem bei dieser großen Quantenverschiebung, während Klarheit und Heilung uns zuteil wird, um mehr uns selbst zu erkennen und zu leben.

.

Zusammengefasst über die Zeit vom 17.11.22 bis zum 22.11.22, eingestellt am 23.11.22, dem Neumondtag

.

Erste Verschiebung vom 14.11- auf den 16.11.2022

Zweite Verschiebung vom 17.11. auf den 18.11.2022

Dritter Verschiebungsschritt vom 19.11 auf den 20.11.22

Hohe numerologische Portaltage vom 20.11. bis zum 22.11.2022 mit zusätzlichen Energien für den Neumond sind eine Art Neubegin nach der Quanten- Anhebung in eine so hohe Schwingung, dass alle aufwachen können, nachdem alle Inplantate und Blockierungen , welche die Menschen versklavt haben, sich jetzt alle nach und nach auflösen werden, da sie in den hohen Schwingungen nicht mehr funktionieren noch existieren können.

.

EXPLODIERENDES POLARES KRONENFILAMENT: Ein magnetisches Filament, das den Nordpol der Sonne umkreist, wurde instabil und schleuderte einen Plasmastrahl auf die mittleren Breiten der Sonne. am 23.11.2022

.

Liebe Aufgestiegene und Aufsteigende ,

es kommt mir körperlich so vor, wie bei einer Bergbesteigung und dass wir auf den letzten Metern sind, ab wann es für uns Vorausgeher dann einfacher werden soll. Ich habe gestern abend von meiner Führung vernommen, dass wir am ersten Bassislager des Tores, in Namche Bazar, zum Mount Everest im Himmalaya angekommen sind, und das liegt ca 3440 m hoch über dem Meeresspiegel. So schwer fühlt es sich körperlich an, wenn ich voll am transformieren bin, der Lichtbauch groß und steinhart ist, wie bei Geburtswehen und man kaum noch Luft bekommt, wenn ich mich ein wenig bewege, weshalb ich soviel als möglich liege, worum ich alle Transformatoren hiermit auch bitte.

Das war das Ziel für die Menschheit als Kollektiv, was nicht bedeutet, dass dies schon alle erreicht hätten. Einige Milionen von uns Lichtarbeitern ( den Sternensaaten) haben es geschafft und die halten in ihrem Umfeld die Energien hoch, sodass sich diese Energien von diesen Leuchttürmen ausbreiten können. Es wird noch einige Zeit dauern, bis es noch mehr Menschen erreicht hat, der Anfang ist jedoch gemacht.

Ich erfuhr auch, dass ab jetzt die Menschen weniger heftig reagieren werden, wie in den letzten Monaten, dafür aber mehr friedlich sind. Das entbindet uns jedoch nicht davon, weiterhin unsere Grenzen aufzuzeigen, bzw für uns einzutreten, wenn wir merken, dass uns unsere Energien abhanden kommen. Wir dürfen als Hochschwingende auch Schimpfen, wenn wir merken, dass die Politik Gesetze zum Nachteil der Menschen durchwinken. Damit sich was ändert zum Wohle von allen, können wir auch unsere Vorstellung der geistiegen Welt mitteilen.

Daran dürfen wir jeden Tag arbeiten, dass wir zum Beispiel eine Arbeit durchführen, die uns Freude bereitet, aber ohne Übertreibungen und uns so zufrieden macht. Es kommt darauf an, ein gesundes Mittelmaß in allem zu leben und sich daran zu erfreuen, dass wir dies in den hohen Schwingungen überhaupt durchführen können. Wer schon mal über 3000 m Höhe gewandert ist, weiß was ich meine.

Jeden Abend sich und sein Aufstiegsteam zu feiern, als auch Danke zu sagen bei all jenen, die auf geistiger Ebene und bei der GFdL und allen Sternensaaten, die hier inkarniert sind, und seit Jahrzenten daran arbeiten, ist für mich eine der wichtigsten Abend- Rituale. Ich bin so glückich, dass wir schon so weit sind.

Mit diesem Neumond startet ein neues Paradigma des Aufwachens für einen Teil des Kollektivs, was Zeit braucht und in den nächsten Monaten noch zu weiteren Energieerhöhungen führt, jedoch weniger stark und ausgeprägt, als was wir seit September 2022 diesen Jahres erlebt haben.

Weiterlesen

Fast jeden Tag eine Frequenzerhöhung, mit Hilfe der Gammaeinstrahlungen von der Zentralsonne und den Photonen des umgebenden Photonenrings, als auch den sägeblattartigen Diagrammen der Sonneneruptionen, bringt es uns täglich dem besonderen großen Blitzereignis näher .

.

Erste Aktualisierung über die Energien übers Wochenende unter dem Haupttext, eingestellt am 18.11.22 um 18.45

.

Zusammengestellt am 17.11.22 über den Zeitraum vom 12.11.22 bis zum 16.11.12

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

meine Ohren, die schwerhörig werden bei den hoch schwingenden Energien, wie auch die brennenden heißen Füßen, die sich immer wieder einstellen, dann wieder kalte Füße, Müdigkeitsanfälle, viel mehr Schlafen, mehr essen und trinken, mehr duschen oder baden, was immer der Körper braucht ist ein großer Hinweis, dass der Transformationsdurchgang sich beschleunigt und verstärkt hat, dass man kaum noch hinter her kommt. Es gab die letzten Tage so viele Sonneneruptionen in so kurzer Zeit, wie schon lange nicht mehr und eine Schockwelle nach der anderen erreicht die Erde, was nur an einem Diagramm sichtbar ist, siehe unten, und da besonders die graue Linie, wo deutlich wird, was da auf der Sonne abgeht !

Vom 14.11..22 auf den 15.11.22 gab es vier stärkere C-Flares, die eine orange farbene Spitze haben und in Wirklichkeit verrutschte M-Flares sind, und einer davon war ein verrutschter X-Ray, wo es wieder vermehrt zu Herzproblemen kam, wie ich es in meinem direkten Umfeld dann erlebte.

Auch die stark runter gedimmten Schumannfrequenzen zeigten vermehrt die reinkommenden Gammaeinstrahlungen der Zentralsonne auf, zu sehen an den weißen Flächen auf grünen Hintergrund in den Diagrammen. Die verstärkten grünen Flächen wären normalerweise auch weiß, wenn es nicht das Runterdimmprogramm gäbe !

Desweiteren habe ich öfters Unterbrechungen bei den Sonnenwinddaten, hier über drei Tage gehend, beobachtet, wo ich annehme, dass da dann so hohe Energieeinstrahlungen auf die Atmosphäre der Erde eintreffen, wodurch die Aufzeichnungen dann unterbrochen werden, was meistens ab Mitternacht geschah und zu Schlafunterbrechungen führte.

Auch bei den über 24 Stunden laufenden Aufzeichnungsdiagrammen der einströmenden unterschiedlich großen Protonen wie auch Elektronen konnte man immer wieder diese Unterbrechungen in den letzten Tagen beobachten.

und so geht es schon seit Wochen und man glaubt fast, das ist nicht mehr zu verstärken, der wird eines besseren belehrt. Die Einfachehit und Genügsamkeit in Anbetracht der wenigen Zeit, die immer schneller vergeht, ist eine natürliche Folge dieser mächtigen Energien.

Jedoch kann man auf der Sonne außer den mächtigen Plasmafackeln,die weit in den Kosmos hinaus ragen, von den vielen Sonneneruptioenen nur wenige mitbekoommen, wegen des vermehrten Einsatzes des roten Filter, wodurch die abgehenden CMEs und

und Strahlungen nur mit großer Mühe zu sehen sind, siehe das neueste Sonnenvideo, was ich unter Weiterlesen eingestellt habe.

Weiterlesen

Eine Mächtige Energiezufuhr zum 11.11.22 hat die nächste gerade seit Tagen laufende Quantenverschiebung erneut beschleunigt. Die Transmutation der unnatürlichen, menschengemachten Systeme zur Einfachheit hin ist mehr als überfällig, um überhaupt in der hohen Schwingung noch leben zu können.

12.11.2022 zusammengetragen und geschrieben.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

auch ich werde immer wieder innerlich daran erinnert, diese Vereinfachung in meinem Leben, als auch auf meinem Blog umzusetzen, und dazu gehört nur das zu bringen, was ich zu diesem Zeitpunkt als Wesentlich empfinde und ansehe. Das braucht es auch, weil sich durch die immense Zeitbeschleunigung in meinem Leben ich immer mehr losgelassen habe, um meinen Dienst als transformierender Menschen erfüllen zu können und um gleichzeitig meine Momente in der Stille genießen zu können im Einssein mit meinem Höheren Selbst.

Heute morgen fand ich dann gleich eine Besonderheit bei dem Flare-Diagramm vor, was ich mit Euch teilen möchte, ganz rechts eine bis über das Diagramm hinaus laufende lila farbene Linie, die auf einen gemessenen Protonenschuß zurück zu führen ist.

Ebenso können wir hier die drei verrutschten X-Rays der letzten 24 Stunden, die als M-Flares deklariert wurden und die verrutschten 8 M-Flares als stärke C-Flares der letzten 24 Stunden im Diagramm aufgezeichnet sehen.

.

Dazu beigetragen haben maßgeblich die kosmischen Ereignisse, wie der gestrige Tag, weshalb ich auch hier immer nur besondere Momentaufnahmen als zukünftige Erinnerung bringe, die auf der Erde viele Ereignisse, wie starke Erdbeben, gestern besonders stark im pazifischen Raum, Vulkanausbrüche, Tzunamies, Stürme und starke Wetter bedingte Veränderungen bewirken, die mit der schnelleren Bewegung aller Teilchen zu tun haben, welche durch die dauernde Über-Ionizierung der Erde ausgelöst werden.

Beim Sechs-Stunden-Diagramm war der lilafarbene Aufzeichnungsstrich ebenfals vorhanden.

.

Ebenso bei den Sonnenwinddatenaufzeichnungen der letzten Tage, wobei auffält, dass es öfters große Aufzeichnungsunterbrechungen gab, wo wir nicht wissen, was es da an Protonenschüsse in Richtung Erde gab. Beim unteren Bild ist noch auffällig, dass die Geschwindigkeit der eintreffenden Teilchen sich gestern im Laufe des Tages erhöhte.

Beim Meßort in College gab es daraufhin rote Balken, wie dies auch schon während des Vollmondes und der Mondfinsterniß vom 7.11.22 bis zum 9.11.22 zu beobachten war, siehe unteres Bild, was quf einen geomagnetischen Sturm hinweist und/oder einem sehr geschwächten Magnetfeld.

.

Nur in diesem sehr labilen Zustand ist es überhaupt erst möglich, viele System-Veränderungen ( auch politische) durch zuführen, vor allem bei den von Menschen gemachten Systemen, die jetzt anstehen und transformiert werden müssen, um nicht daran zu Grunde zu gehen. Diese Erkenntnis zu haben und/ oder zu finden, ist erst durch unseren eigenen Aufstiegsprozeß nachvollziehbar, weshalb wir, die hier lesen, diese Einsicht haben, es verstehen und selbst täglich umsetzen, um den eigenen persönlichen wie körperlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Nun zu den aktuellen kosmischen Ereignissen, die sich gestern am 11.11 wieder mal im Bereich der Sonneneruptionen regelrecht übertroffen haben, wie ihr an den folgenden Diagrammen sehen könnt. Zum Glück kam es in kleineren Portionen daher, ist aber in der Wirkung nicht zu unterschätzen

Mehrere verrutschte M-Flares als C-Flares deklariert im Stundentakt bewirkten bei mir, dass ich ab Mitternacht dauernd alle 1 bis 2 Stunden was trinken mußte und dadurch kaum schlafen konnte und am Morgen, wo die nächsten zwei stäkreren verrutschten X-Rays als M-Flares deklariert sich dann ereigneten, woraufhin das Internet instabil war und meine Müdigkeit überhand nahm und ich endlich ein wenig Schlaf fand.

Das Bild vom Vormittag von den zwei verrutschten X-Rays, welche um 7.14 UT und um 11.40 UT sich ereigneten, lösten in mir einerseits den Impuls aus, was zu tun, jedoch war der Körper einfach zu müde durch das Transformieren. Liegen war angesagt und sich den wundervollen Energien der Liebe hingeben, wie ich es wahrnehmen konnte, was auch vieles in uns selbst wieder anregte.

Wer es noch nicht mitbekommen hat, dass auch in den Diagramme verschoben wurde, den bitte ich die untere graue Aufzeichnungslinie, welche ein Spiegelbild der oberen Aufzeichnung früher darstellte, diese über die bunte Aufzeichnung zu verschieben, und ihr landet im X-Ray Kassifizierungsbereich, siehe beim unteren Bild, wo es gut nach vollziehbar ist. Ich wiederhole es deswegen, weil ja auch immer wieder Neue hier auf die Seite finden und eher nach vollziehen können, was wir, die schon lange dabei sind, längst wissen, woher die Klima-Erwärmung und alles was wir erleben, wodurch es in Wirklichkeit ausgelöst wird !

.

Daher sind wir Aufgewachten und Wissenden nicht mehr den politischen Narativen blindlings ausgeliefert und erlegen. Wir durchschauen es, weil die Anbindung an unsere göttliche Führung uns die Gewißheit gibt, das wir GESCHÜTZT, geliebt und getragen sind. Dadurch strahlen wir eine Gelassenheit und Liebe aus, die vielen nicht geheuer ist und dazu führen kann, dass wir angegriffen werden. Daher meine Bitte, bleibt soviel als möglich von Menschenansammlungen und öffentlichen Veranstaltungen fern, die uns auch unsere höhere Energien abziehen können, wenn wir nicht aufpassen.

Jetzt ist es lebensnotwendig nur bei sich zu bleiben, um nicht aufzufallen und angegriffen zu werden, bzw von der Polizei aufgegriffen zu werden, wie es bei einer äteren Frau geschah, die während einer Demo in deren Nähe spazieren ging, dann abgeführt wurde, woraufhin sie einen Herzinfarkt erlitt und nun vor das Gericht wegen der Demo gezehrt wird, was ich im Internet las.

Es sollte einen zu denken geben, das am 24.10. 22 im Omnibusverfahren (das bedeutet es wurde nicht einzel durchgebracht, sondern an ein anderes Gesetz einfach als Kuckucksei dran gehängt und versteckt, wodurch es kaum auffiel, da es erst zum Schluß genannt wird) und spät abends nach 23 Uhr, wenn kaum noch Palamentarier da sind, wurde das Gesetz des § 130 der Volksverhetzung in einer verschärften Form durchgewunken, und zwar durch ganz wenige Politiker, von der CDU und der Ampelregierung, die da noch da waren.

Ich wurde erst durch das Video von Sarah Wagennecht und Dominik Kettner in den letzten Tagen von meiner geistigen Führung darauf hin geführt und ich bitte die hier Lesenden es sich anzusehen, und ihre Rückschlüsse daraus zu ziehen .

Ende der Meinungsfreiheit – Auf dem Weg in eine illiberale Gesellschaft? vom 3.11.22

776.046 Aufrufe, veröffentlicht am 03.11.2022, Autorin Sarah Wagenknecht: Ich finde es erschreckend, dass nur noch eine Minderheit in Deutschland der Ansicht ist, man könne hierzulande frei die eigene politische Meinung äußern. Natürlich leben wir zum Glück nicht in einem Land, in dem man wegen seiner Meinung einfach verhaftet und weggesperrt werden kann. Doch schon in der Coronakrise hat sich gezeigt, wie leicht sich in einer von Angst und Unsicherheit geprägten Gesellschaft eine üble Stimmung gegen eine spezifische Minderheit entfachen lässt.

Und heute sind es die Kriegsgegner, die Waffenlieferungen ablehnen und für eine diplomatische Lösung werben, die wegen angeblicher pro-russischer Umtriebe am öffentlichen Pranger stehen. Im Video der Woche spreche ich über das Problem der Wahrheitsfindung in Zeiten der Kriegspropaganda, über die zunehmende Verengung des noch „zulässigen“ Meinungskorridors und wie auch und gerade von vermeintlichen „Linksliberalen“ ein gefährlicher Konformitätsdruck erzeugt wird, der unvereinbar ist mit der im Grundgesetz verbrieften Meinungsfreiheit:

Die genannten Quellen sind unter dem Video aufgelistet!

Beim nächsten Video wird es noch deutlicher erklärt, was diese Änderung bedeutet !

3 Jahre Knast für Regierungs-Kritiker… vom 7.11.22 von Dominik Kettner

07.11.2022 ✅ Kostenlos zum Webinar anmelden: https://kettner.shop/Kostenlose_Webin… Das Strafgesetzbuch enthält viele Bestimmungen, aber Paragraph 130 war Gegenstand vieler Kontroversen. Der Grund dafür ist, dass unsere Meinungsfreiheit immer mehr eingeschränkt wird, ohne dass die Öffentlichkeit oder die Medien viel hinterfragen. In diesem Video werde ich weiter erläutern, was sich hinter Paragraph 130 verbirgt und was er für Kritiker bedeutet.

In wieweit es uns betrifft, wo wir doch aufgestiegen sind, ist am Beispiel China seit Jahren zu beobachten, wo Anders Gläubige wie die Muslimische Bevölkerung, die Anhänger der Falun Gong (DAFA, eine seit Jahrtausende bestehende chinesiche Spiritualisierungs-Gemeinschaft), wie auch die Christen einfach in Umerziehungslager ohne Grund verschwinden, weil sie für die kommunistische Ideologie wenig anfällig sind und so als Staatsfeinde betrachtet werden, obwohl sie nichts getan haben.

Auf diese Weise werden selbstständig Denkende gequält und mißhandelt, um das gerade besstehende Regime gegenüber dem Volk zu festigen. Schon jetzt hat Deutschland Zehn-Tausende von politischen Gefangenen, wo viele schon für immer verschwunden sind und diese Gesetzesverschärfung kann zur Beschleunigung von immer mehr politischen Gefangenen führen, all jenen, welche in den letzten Monaten auf die Straße gegangen sind, um ihren Unmut über die hohen Energiepreise auszudrücken, der berechtigt ist, da es von der Regierung hausgemacht ist.

Mit diesem verschärften Paragraph wird auch alles getan, damit nur die „sogenannte Wahrheit“ in den MSM mitgeteilt wird, welche von der Regierung, und hier von der Innenminsterin den Medien vorgegeben wird. Und so läuft es schon seit Jahren !!!

Weshalb es bei uns kaum Aufklärung in den MSM gibt !!!

Und warum läuft dies gerade jetzt so verschärft ab? Antwort: Um den Plan der 2030 Agenda von Hr. Klaus Schwab zu erfüllen, die besonders in China weit voran geschritten ist.

Die Antwort von der göttlichen Seite ist unserer aller Spiritualisierungsprozeß und unsere Möglichkeit auf geistiger Ebene hier ganz klar darum zu bitten, oder es einzufordern, dass dieses Gesetz abgeschafft und aufgehoben ist, weil sich sonst kaum noch ein Journalist oder Politiker traut, die Wahrheit zu sagen und zu schreiben.

Mit Hilfe dieses Gesetzes können ganz viele Blogs und alternative Medien zensiert und gelöscht werden und unsere verbriefte Meinungsfreiheit laut Grundgesetz geht dann komplett den Bach runter.

Hier sollen wir uns über diese Sache aufregen und schimpfen, als auch einfordern, dass es abgeschafft wird und ist, da es auf unrechte Weise durchgebracht wurde, denn auf der

NEUEN ERDE“ wird besonders viel Wert gelegt, dass wir unsere Meinung vertreten und ausdrücken, um dann den bestmöglichen Weg zum Wohle aller zu finden und zu gehen.

Wir Aufgestiegenen sind davon genauso betroffen, wie jeder andere einfache Mensch in Deutschland und wenn wir hier nicht gemeinsam eingreifen und die Forderung erheben, dass dies aus rechtlichen Gründen abgeschafft ist und wird, ist damit der Weg in einer DDR 2.0 hoch 2 offen. Es gibt das Sprichwort: Währet den Anfängen“, und da haben wir aus Gutmütigkeit in den letzten Jahren uns viel zu viel gefallen lassen, doch was hier geschah, hat bei mir das Faß zum Überlauf gebracht. Leider wurde uns Spirituellen immer beigebracht, dass wir uns nicht in Politik einmischen sollen, doch hier müssen wir uns einmischen, sonst kann es uns genauso treffen und dann ist es schwer, dies nachträglich zu ändern. Daher meine Empfehlung so viel als möglich zu schimpfen, damit genug emotionale Energie da ist, um jene von der göttlichen Ebene zu inspieren, die dazu in der Lage sind, dieses Gesetz zu kippen !!!

Und nun zum Sonnenvideo, wo besonders stark die rote Filter-Überdeckungsfarbe eingesetzt wurde, damit wir die Sonnenexplosionen vom 11.11.22 kaum noch wahrnehmen können !!!

Weiterlesen

Es geht jetzt in die Phase der Umsetzung unserer neuen Inkarnationspläne und die dafür nötige Unterstützung erhalten wir, wenn wir darum so oft als möglich bitten, besonders wenn uns bewusst wird, dass wir Hilfe brauchen.

Geomagnetische Stürme, ausgelöst durch einen Sonnenwind in der letzten Woche und heute wieder und zusätzlichen stärkeren Sonneneruptionen seit gestern haben sehr viel Energien vor dem Vollmond und der Mondfinsternis mit dem 11 Tor viel Bewegung beim Einsturz der Angstmatrix bewirkt. Ich stelle die entsprechenden Bilder zwischen den Text-Absätzen ein.

Hier nun das erste Bild zu den neu verstärkten Sonneneruptionen seit Sonntag.

Ein verrutschter X-Ray als M5-Flare (siehe die rote Spitze) und zwei verrutschte M-Flares als C2-Flares innerhalb von 24 Stunden ist eine starke Energieerhöhung auf Grund der eingetroffenen Schockwellen, die ein Radio-Blackout erzeugten vor dem morgigen Vollmond um 12.02 MEZ ist der Höhepunkt !!! Zwei sehr starke Flares innerhalb von ca 50 Minuten heute Nacht führten bei mir dazu, dass ich erst nach 2 .30 einschlafen konnte. Siehe die untere Zeitangabe von Spaceweather vom 7.11.22. LINK: https://spaceweather.com/

6-hr max: C2 0049 UT Nov07
24-hr: M5 0011 UT Nov07 um 6.50 UT
.

Erste Aktuaisierung um 12.22 MEZ am 8.11.22, nach der Mondfinsternis um 10.59, dem Höhepunkt, heute morgen in Europa

TOTALE MONDFINSTERNIS HEUTE: Der Erdschatten ist dabei, den Mond zu verschlingen. Heute Abend wird es eine totale Mondfinsternis geben, die in weiten Teilen Nordamerikas und im gesamten Pazifik zu sehen sein wird: Sichtbarkeitskarte: visibility map Die maximale Verfinsterung findet am 8. November um 2:59 Uhr PST (Pazifikzeit) (10:59 Uhr UT) statt.

.

7.11.2022

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

ich wurde von meiner geistigen Führung extra gebeten, mehr darüber zu schreiben, wie es sich anfühlt im Einssein mit der Urquelle, oder auch ( Mutter/Vater-) Gott oder Göttin genannt , wie es sich damit anfühlt, wenn ich damit lebe. Seit ich „zu Hause“ ankam, was mein größter innerer Wunsch in meinem Leben war, fühle ich eine Balance und Zufriedenheit in mir, was ich so vorher nicht kannte. Ich fühle mich komplett und geliebt und getragen. Materielle Wünsche sind immer mehr in den Hintergrund getreten, ich kann mich über Kleinigkeiten freuen und nehm mir jeden Tag was anderes vor, was ich umsetzen will, wenn ich es denn schaffe, wenn es nicht klappt, dann ein anderes Mal. Manchmal erlebe ich innerlich total freudige Gefühle und das geschieht aus besonderen Anlässe, wenn dann meine Wahrnehmungen für kurze Zeit hochgefahren werden und meine Energiearbeit für den Aufstieg runter gefahren ist.

Hier nun ein Simulationsbild, welches ein Ausdruck des gerade stattfindenden heftigen geomagnetischen Sturms ist.

.

Dann gibt es Schulungen und Aufgaben von meiner geistigen Führung, die ich natürlich gerne umsetze, wenn ich begriffen habe, um was es geht.

Letzte Woche erfuhr ich von meinen neuen zusätzlichen Aufgaben am kollektiven Feld, wo ich täglich morgens und am Abend mit den Seelen der inkarnierten Tagesselbsten und Egos sprechen darf, um sie zu beruhigen, dass es in Zukunft hier auf der Erde besser ist , wenn sie sich von dem Angstporno der Medien verabschieden und anfangen nach innen zu gehen und zu zuhören, was sich da meldet.

Beim folgenden Bild der KP-Werte ist der geomagnetische Sturm von heute besonders ersichtlich.

.

Die eigenen Energien jetzt nicht im gut gemeinten Helfersydrom zu verschwenden, um anderen alles abzunehmen, was wenig sinnvoll ist, weil das gewünschte Ziel, in die Eigenverantwortung zu gehen und selbst aktiv zu werden, dann vergessen wird und die Menschen nicht erwachen können.

Bei dem unteren Bild über die Sonnenwinddaten ist ersichtlich, wodurch der geomagnetische Sturm ausgelöst wurde, nämlich durch die erhöhte Anzahl der eintreffenden Protonen und ionisierten Elektronen, welche die obersten Schichten der Erde schwer aufmischen, siehe erstes Diagramm rechts oben im unteren Bild.

.

Ziel ist es nur die Art von Hilfe zu geben, wo die um Hilfe Bittenden dann selbst in Aktion treten müssen. Zu viele andere Formen von Hilfe könnten dann dazu führen, dass wir uns veraus gaben und somit unser eigenes Licht dabei herunter dimmen, weil wir zu wenig auf unseren eigenen Energiepegel geachtet haben.

Weiterlesen

Was braucht es, um wirkliche Änderungen im Außen in der neuen Schwingung auf der Neuen Erde zu erhalten und zu leben?

3.11.2022

Liebe Aufgestiegene und Aufsteigende,

viele von uns sind schon länger in einer höheren persönlichen Schwingung vor allem in unserer persönlichen Wohnung oder Haus angekommen, wo wir uns gut fühlen. Doch wenn wir raus gehen, bemerken wir die niedrigere Schwingung und brauchen mehrere Minuten, bis wir uns da angepaßt haben.

Was können wir tun, dass wir es draußen einfacher erleben? Zu allerst alle unsere Urteile über unsere Umgebung in einer Meditation aufheben und immer wieder alles segnen, hebt die Schwingung umgehend, besonders wenn wir denken, immer mal wieder denken, dass wir ab jetzt in der 5. Dimension leben, erfahren wir dies auch so in unserem persönlichen Hologramm, egal, wo wir uns aufhalten, es hängt maßgeblich von unserem Denken ab, wie wir es erleben. Und wenn jeder meiner hier Lesenden dies umsetzt, heben wir überall, wo wir gerade uns aufhalten, dort die Schwingung an.

Die neue Farbe für die bedingungslose Liebe auf der NEUEN ERDE

wurde gestern am 2.11.2022 aufgenommen, einem Portaltag nach dem Maya-Kalender und ein numerologischer Portaltag, wo die Energien so stark herein strömten, dass ich mir vorkam, als wenn ich neben mir stehe. Das Bild ist unter dem heutigen LINK: https://spaceweather.com/ zu sehen !

Es geht um einen neuen Bewusstseinszustand, den wir ab jetzt immer mehr ausstrahlen dürfen, ebenso ein inneres Bild von uns, dass wir dauernd lebende Licht und Liebe ausstrahende Wesen sind.

Am besten ist es, wenn wir so oft als möglich denken, dass wir Licht und Liebe sind und das dies immer von uns ausgeht. Sollte sich unser Tagesselbst oder EGO mit sorgenvollen Gedanken melden, dann sich innerlich ihnen zuwenden und mitteilen, dass es zu uns gehört und mit aufsteigt, wir es liebhaben, ihm danken für die bisherige Arbeit und Unterstützung. Es ist wichtig ihm immer mal wieder mitzuteilen, dass sich jetzt vieles ändert, da vieles einfacher wird und ist.

Das ist unser neuer Weg, soviel als möglich bei uns selbst zu vereinfachen, um mehr Zeit für uns selbst zu haben und um sich dadurch mehr zu fühlen, was für uns selbst wichtig ist.

Weiterlesen

Weitere große Quantenverschiebungen mit sehr starken Energieeinströmungen vor der Sonnenfinsterniß und danach beschleunigten die physischen Umstellung um ca 3 bis 4 Monate. Mit einher gehenden Umstellungen bei den NASA Diagrammen für noch stärkere Sonneneruptionen, die ganz harmlos wirken, scheinen notwendig zu sein !!!

.

Die vermehrten verrutschten M1 Flares und höhere Flares, als auch X1 -Rays und höhere verursachten in den letzten Tagen immer wieder Ausfälle beim Regionalverkehr der Bahnen, die nicht im eigenen Energienetz der DB mit drin sind, wie auch viele Internetüberlastungen und kurzfristige elektrische Unterbrechungen. Bei den Menschen sehr viel Müdigkeit, Streß wie auch Aggressionen und Wut, je nachdem wo man entwicklungsmäßig gerade steht.

.

22.10.2022 numerolog. starker Portaltag wegen fünf 2 im Datum

23.10.2022 num. Portaltag wegen vier 2 im Datum

24.10.2022 num. Portaltag wegen vier mal die 2 im Datum

25.10.2022 Sonnenfinsterniß und Neumond zur gleichen Zeit um 12.49 MESZ

26.10.2022 num.Portaltag wegen vier mal die 2 im Datum

27.10.2022 num. Portaltag wegen vier mal die 2 im Datum

28.10.2022 num.Portaltag wegen vier mal die 2 im Datum

.

Zusammengestellt und eingestellt am 29.10.22

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

ich hatte gestern nach 17.30 schon den Text bis 22.30 fertiggestellt, doch konnte ich es nicht abspeichern und somit ging alles verloren. Der Grund ist ein immer öfter auftretendes instabiles Internet, seit dem 10.10.22, was zum Aufstiegsalltag in Zukunft gehört, da wir jetzt in einer höheren Grundschwingung permanennt leben, wie mir innerlich mitgeteilt wurde und unsere Computer erst noch daran angepasst werden müssen, was einige Monate dauern wird. Bei den ersten 128 Computer von Lichtarbeitern ist nach der Sonnenfinsterniß damit begonnen worden, weshalb ich die ersten Tage, wo ich meine Zusammenfassung erstellen wollte, einfach nicht anging. Daher habt bitte in der nächsten Zeit Geduld mit euren Computer, Handys, Tablets, u.s.w und dem Internet.

Heute haben wir schon vormittags einen stärkeren geomagnetischen Sturm, das durch einen starken Sonnenwind mit erhöhter Geschwindigkeit von einem coronalen Loch gespeist wird, siehe das untere Simulationsbild von heute früh und darunter die Diagramme der Sonnenwinddaten.

.

An den aufgezeichneten Sonnenwinddaten ist die Geschwindigkeitssteigerung schon seit gestern morgen zu beobachten.

.

Seit gestern morgen stieg die Geschwindigkeit der eintreffenden erhöhten Teilchenmenge von ca 420 km/sec auf ca 640 km/sec an, was auch zu einer Gelbfärbung der Linien führte und auch hier darauf hinweist, dass die Geschwindigkeit mindesten doppelt so hoch ist, wie hier angegeben wird. Dies wurde als ein G1 Sturm vorhergesagt, obwohl hier mindesten ein G3-Sturm vorliegt.

Das bedeutet es wird hier bewusst bei der NASA alles untertrieben, was hier wirklich geschieht und wer die ganzen Umbenennungen und Verharmlosungen nicht so genau verfolgt hat, kann dies garnicht nachvollziehen, wie hier Schritt für Schritt runtermanipuliert wurde und wird, was auch noch von der irdischen Allianz mit unterstützt wird, um der Angstschürrerei entgegen zu wirken wegen einer Blackoutgefahr, die auch tagtäglich 1000 male und mehr geschieht, doch von der geistigen Welt immer wieder unterbunden wurde und wird.

Noch nie wurde diesbezüglich so oft von den Netzwerkbetreibern und der geistigen Welt hier eingegriffen, wie in den letzten Monaten dieses Jahres, um einen sanften Aufstieg zu ermöglichen. Daran kann man sehen, wie abhängig wir vom Strom sind und das diese elektrische Schöpfung schnellst möglich auf freie Energie umgestellt werden muß und sollte, um aus diesen so schwer kontrollierbaren Stromnetz heraus zu kommen !!!

Das nächste sind die Sonneneruptionen, wo man bei den Flarediagramm nicht mehr nachvollziehen kann, was für eine Stärke wirklich sich ereignet hat, siehe das Diagramm der letzten Tage, wo sowohl die bunte wie auch die graue Aufzeichnungslinie ( Aus-schläge) massiv nach unten verkürzt wurden .

Die Ausschläge wurden schon vor der Sonnenfinsterniß und vor allem nach dem 26.10.22 dermaßen runter gekürzt, dass es bei Spaceweather die letzten Tage fast nur noch C1 Flare und C2 Flare-Bekanntgebungen gab. Siehe die heutige erste Bekanntgebung:

6-hr max: C1 0618 UT Oct29
24-hr: C1 2222 UT Oct28 um 9.55 UT

Bei Spaceweather wurden als höchste Werte bei Sonneneruptionen C1 und C2 Flare die letzten Tage häufiger genannt, die in Wahrheit M1 Flares bis M4 Flare darstellen, sie können auch stellvertretend bis M9 so benannt werden. Der starke Flare am 26.10.22 mit der Einsortierung C5 hat eine orangefarbene Spitze, die auf einen X-Ray hinweist. Ab C5 bis C9 stehen diese stellvertretend für die X-Rays und was uns in Zukunft als M-Flares verkauft wird, sind Sonnen-Explosionen die über den ehemaligen X-Ray Einsortierungen liegen, da es zweimal eine massive Runterstufung in diesem Jahr gab.

Heute gibt es eine Unterbrechung beim Aufzeichnen der Sonnenwinddaten seit ca ein Uhr UT, der noch anhält, als ich dies schreibe, was auch durch eine Stromunterbrechung ausgelöst sein kann, oder durch eintreffende Teilchen verursacht wurde.

Beim unteren Diagramm vor der Sonnenfinsterniß und danach mehrer verrutschte M-Flares mit gelber Färbung die normalerweise für C-Flares standen ohne eine orangefarbene Spitze und am 25.10.22 einen X-Ray. Die Grundlinie, von wo aus die Diagrammaufzeichnung startet ist in den B-Flare -Bereich verschoben worden und alle darüberliegenden Flares, sind zwischen der oberen Abgrenzung.vom C-Flare Bereich bis zu der Diagrammaufzeichnungslinie die wahren C-Flares, weshalb es gerade da soviele nach unten verrutschte C-Flares gibt.

Bei den KP.Werten der letzten Tage ist es ersichtlich, das es dauernd geomagnetische Stürme in den letzten Tagen gab.

Die letzte Runterrechnung fand Ende August 2022 statt, als auf einmal die nach unten auslaufenden grünen Verlängerungen zu sehen waren, die seit letzter Woche verschwunden sind und damit eine weitere Zusammenschrumpfung der Diagrammaufzeichnungen aufzeigen. Alle hier auf dem Diagramm aufgezeigten gelb markierten Flares sind M-Flares und höher, besonders ab C5 können es X-Rays und höhere Einsortierungen sein, was aber so nicht mehr erkennbar ist !

Dazu das nächste Bild aus dem Text, wann es begann: LINK: Ein großer Endspurt an Energien aus verrutschten mindesten 3 X-Flares, unzähligen M-Flares teilweise alle eins bis zwei oder drei Stunden vor und zum Neumond und danach zur energetischen Unterstützung des Neubeginns mit dem Start der 10 tägigen PPORTALTAGSERIE zum 1.9.2022 | Einssein mit der Urquelle

Was wirklich an heftigen Exposionen tagtäglich stattfindet, können wir nur im Sonnenfilm zum Teil erkennen, wenn wir auch die Explosionen unter dem Rotfilter sehen und wahrnehmen können.

Weiterlesen

Weitere energetische Höhepunkte, wie der Neumond und eine partielle Sonnenfinsternis am 25.10.22 mit einer vorbeiziehenden Venus verstärken mit Sonneneruptionen das Aufstiegsgeschehen.

25.10.2022 Der Neumond und die partielle Sonnenfinsternis finden gegen 12.49 MESZ statt.

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

aus aktuellem Anlaß stelle ich zu der heutigen Konstellation der partiellen Sonnenfinsterniß und dem Neumond, einem Neubeginn aus spiritueller Sicht, welche ihren Höhepunkt heute um 12.48 MESZ erreicht, hier von Spaceweather die Karte mit Text und Übersetzung ein.LINK: https://spaceweather.com/

In Deutschland ist der Höhepunkt zwischen 12.15 und 13.15, also um die Mittagszeit und es wird darauf hingewiesen, eine Speziabrille, die es beim Optiker zu kaufen gibt, zu tragen, um einer Schädigung der Netzhaut vorzubeugen.

.

PARTIAL SOLAR ECLIPSE TODAY: The Moon is about to take a bite out of the sun. On Oct. 25th, a partial solar eclipse will be visible from Europe, the Middle East, parts of Asia and Africa: map. Almost all of Europe is in the eclipse zone with the deepest eclipse in the Scandinavian countries:

HEUTE IST EINE PARTIELLE SONNENFINSTERNIS:

Der Mond ist dabei, die Sonne zu verschlingen. Am 25. Oktober wird von Europa, dem Nahen Osten, Teilen Asiens und Afrikas aus eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen sein: Karte. Fast ganz Europa liegt in der Finsterniszone, wobei die tiefste Verfinsterung in den skandinavischen Ländern zu sehen sein wird:


Image credit: GreatAmericanEclipse.com. See also their global eclipse map.

Maximum eclipse occurs at 11:00 UT in northwest Russia where 86% of the solar disk is covered. There, the chill of the Moon’s shadow will be felt on the ground as the sun transforms itself into a slender crescent. WARNING: Even the tiniest sliver of sun left uncovered by the Moon can hurt your eyes. Eclipse glasses are recommended for safety.

Die maximale Verfinsterung findet um 11:00 UT im Nordwesten Russlands statt, wo 86 % der Sonnenscheibe bedeckt sind. Dort wird die Kälte des Mondschattens am Boden zu spüren sein, wenn sich die Sonne in eine schmale Sichel verwandelt. WARNUNG: Selbst der winzigste Teil der Sonne, der vom Mond unbedeckt bleibt, kann Ihre Augen verletzen. Zur Sicherheit wird eine Sonnenfinsternisbrille empfohlen.

Live webcasts: England (Royal Greenwich Observatory); France (Reims Planetarium); Israel (Yuval Yelin Observatory)

Live-Übertragungen sind im Internet zu sehen unter: England (Royal Greenwich Observatory); Frankreich (Reims Planetarium); Israel (Yuval Yelin Observatory)

Wo es in Deutschland am besten zu sehen sein wird, könnt ihr im folgenden Video finden unter

Weiterlesen

Hochschwingende fühlbare Liebes-Energien der Urzentralsonne haben während der Zehnerportaltage recht stark zum Erwachen beigetragen. Die letzten zwei Tage waren energetisch so stark, dass es immer wieder zu Lila farbenen Balken bei den KP-Werten kam, was auf einen geomagnetischen Sturm hinweist, bzw schwaches Magnetfeld.

.

Erste Aktualisierung am 23.10.22

Die Schumannfrequenzen reagierten letzte Nacht auf die CIR-Einwirkungen und den geomagnetischen Sturm recht heftig, siehe das untere Bild, obwohl auch deren Software alles sehr abgeschwächt darstellt! Es kann auch durch starke Gammaeinstrahlung von der GFdL erzeugt worden sein.

.

17.10.2022 der siebte Portaltag

18.10.2022 der achte Portaltag

19.10.2022 der neunte Portaltag

20.10.2022 der zehnte Portaltag

21.10.2022 ein starker numerologischer Portaltag

22.10.2022 ein sehr starker numerolog. Portaltag mit fünf Zweien

.

Liebe Aufgestiegene und Aufsteigende,

am 17.10.22 zu Anfang der Woche war der ankommende Sonnenwind noch recht stark bei ca 680 km/sec, und die Aktivität der Sonne bezüglich Sonneneruptionen war auch noch leicht erhöht, was sich dann zur Mitte hin abschwächte und damit der eintreffenden Liebeswelle der Urzentralsonne es ermöglichte, uns mit Liebe nur so zu fluten, wie selten zuvor, was mich sehr ermüdete. Im drei Tages Diagramm der Sonnenwindaten, ist das mittlere Diagramm verstärkt gelb -orange für die hohe gemessene Geschwindigkeit der eintreffenden Teilchen, was zu einen geomagnetischen Sturm führte, welcher bei den KP-Werten als auch bei dem Simulationsbild Anfang der Woche weniger ersichtlich war.

Siehe dazu die nächsten Bilder.

Ab Mitte der Woche verstärkten sich die hereinkommenden Energien.

Bei diesem über sieben Tage gehenden Kp-Werte fällt der lila farbene Balken am 19.10.22 auf, der aus dem Nichts auftauchte und am nächsten Tag verschwunden war.

Am 20.10.22 geschah dies abermals, nur dass vorher gelbe Balken schon auf einen geomagnetischen Sturm hinwiesen.

dies habe ich zweimal in dieser Woche erlebt, und das ist auffällig, vor allem wo wir heute wieder und zwar tagsüber zwei lila farbenen Balken weiter unten sehen werden

Heute gibt es vor allem viele rote starke Simulationsbildern, welche diese Kp- Werte bestätigen, was die Tage vorher nicht so eindeutig vorkam wie heute.

Beim heutigen KP-Werte-Bild, taucht sogar an verschiedenen Meß-Standorten rote und lila farbenen Balken auf, nur mit dem Unterschied, dass die an den Tagen zuvor aufgetauchten Lila farbenen Balken vom 19.10 und 20.10.22 in der Meßreihe bei Fredericksburg verschwunden sind. Ich bin gespannt, ob die hier eingestellten heutigen Balken morgen noch zu sehen sind.

Die dazu gehörigen Simulationsbilder sind ein weiterer starker Hinweis für einen geomagnetischen Sturm tagsüber, nur der dazu gehörige Sonnenwind ist von der Geschwindigkeit her kaum angestiegen, dafür um so mehr die eintreffende Anzahl der Teilchen, welche von gelb über orange bis rot sich im oberen Teil des Sonnenwind-Diagramm darstellen, dass es teilweise bis über 45 Teilchen pro Stunde waren, teilte heute Spaceweather mit .

Beim aktuellsten Sonnenwind-Diagramm hat die Geschwindigkeit sogar abgenommen.

Dies wurde wahrscheinlich durch einen Meteoriten Schauer der Orioniden mit ausgelöst und führte zu einem Riß im Magnetfeld und bescherte uns heute morgen wieder mal wunderschöne Auroras, ein instabiles Internet und den menschlichen Transformatoren eine bleiernde Müdigkeit, wo ich nach dem Frühstück mich gleich wieder hinlegen mußte und bis ca 1.30 MESZ schlief.

.

Ein weiteres besonderes Ereignis fand in dieser Woche statt, was man sehr gut im Sonnenvideo sehen kann, den Vorbeiflug der Venus an der Sonne

was ich dann unter „Weiterlesen“ einstelle.

VENUS UND DIE STREAMER: Die Venus zieht in dieser Woche an der Sonne vorbei, um am 22. Oktober in eine höhere Sonnenkonjunktion zu gelangen. Heute ist sie eine Bogensekunde von einem hellen Polarstreamer entfernt:

Streamer (= Sonnenfackel, die oft über Tage laufen) sind magnetische Schleifen, die von der Sonnenoberfläche ausgehen. Der Sonnenwind dehnt sie zu langen, schmalen Strukturen mit spitzen Spitzen aus. Auf dem heutigen Coronagraph-Bild sind fünf Streamer zu sehen. Streamer #1, der fast direkt auf die Venus zeigt, hat seine Wurzeln in der Nähe des Nordpols der Sonne.

.

Weiterlesen

Kosmische fortwährend eintreffende Energien der Zentralsonne, wie auch anderer Sternensysteme (Akturus) und unser Sonnenwind befeuern den Aufwachprozeß und die Bewusstseinserweiterung des Kollektivs

.

13.10.2022 Dritter Portaltag der Zehnerreihe

14.10.2022 Vierter Portaltag der Zehnerreihe

15.10.2022 Fünfter Portaltag der Zehnerreihe

16.10.2022 Sechster Portaltag der Zehnerreihe

.

Am 16.10.2022 zusammengestellt und veröffentlicht am 17.10.2022

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

die letzten Tage waren körperlich seit dem 14.10.22 recht stark zu spüren, mit Symtome wie sehr trockener Haut, starkes Bitzeln an den Füßen, manchmal am ganzen Körper, öfter plötzliche Müdigkeitsattacken, dann wieder nachts nicht schlafen können, Essanfällen mit viel Eiweiß und guten Fetten, Schwitzen und viele Schweißausbrüche, wahrnehmende körperliche Verbesserungen und sehr viele Gespräche mit unseren Gottesselbsten, wenn wir uns dafür bewusst Zeit nehmen konnten. Nie waren wir mehr vereint durch eine kosmische Verschmelzung mit dem Höheren Selbst und unserer Überseele, wie auch mit der Urquelle, als wie es gerade am Laufen ist, was ein Prozeß darstellt, der je nach Entwicklung bei einem mehr und bei einem anderen noch am Entwickeln ist, der noch im Prozeß ist. Es geschieht gerade soviel Heilung wie nie zuvor, worüber ich sehr, sehr dankbar bin !!!

Und nun zu den Auswirkungen, welche durch die Sonnenaktivitäten und zusätzlichen Energieeinströmungen sich bildlich auf meinem Seitenlink: Kosmische Einwirkungen auf die Erde | Einssein mit der Urquelle ausdrückte.

Der geomagnetische Sturm wurde in den letzten Tagen immer wieder durch die starke Rötung des Simulationsbildes aufgezeigt, weshalb ich es zuerst bringe.

.

Und den KP-Werten, welche an diesem Wochenende wieder bunte größere Balken hervor brachten, natürlich alles stark abgeschwächt dargestellt, wie ich in früheren Zusammenfassungen schon erwähnt habe.

.

Die Sonnenwinddaten der letzten drei Tage zeigen einen kontinuierlichen Anstieg der Geschwindigkeit der eintreffenden Teilchen, wobei auch hier die Geschwindigkeit tatsächlich wieder viel stärker ist als angegeben, da die Kurvenfarbe von Grün ins Gelb hin zu Orange gewechselt hat, was ich früher so nie beobachtet habe. Es wird hier ca 660 km/sec angegeben, ich habe die Eingebung, dass es weit über 1300 km/sec sei, siehe die mittlere Diagrammreihe.

Ganz ähnlich ist es auch bei den angezeigten eintreffenden Teilchen, die hier auch von grün in gelb, von da in orange und dann zu hellem rot bis dunklen rot hier dargestellt wurden. Die linken Tablellendaten sind mehr untertrieben als wie hier bekannt gegeben wird. All dies ist ein Teil der Verharmlosung um den Massenmedien den Wind aus den Segeln zu nehmen, dass durch eintreffende CMEs hier ein Blackout stattfinden könnte.

Auch die Flareaktivität hat in den letzten zwei Tagen merklich abgenommen, siehe das untere Diagramm, wobei in den letzen zwei Tagen nur C1 Flare, welche in Wahrheit M1 Flare sind, aufgezeigt wurden. Es wirkt so herrlich beruhigend, wenn alles so abeschwächt dargestellt ist !

Und beim nächste Bild vom 12.10.22 bis zum 15.10.22 ist diese beginnende Beruhigung schon wahrnehmbar. Hier wurden X-Rays in den M1-Flare Bereich verschoben, und zuletzt ein C7 Flare, der wahrscheinlich ein M8-Flare war.

.

Ein weiteres ungewöhnlichen Simulationsbild, da der untere Rand beim ersten Bild ins quadratische verzogen ist

Wir erhalten soviel Energien wie nie zuvor und es geschieht so, um das Neue zu kreieren. Dazu gehört auch, dass die Hochschwingenden weiterhin immer wieder mal kräftig losschimpfen, wenn die Gegenseite es zu toll treibt, besonders hinsichtlich der Übertreibung bei der Angstschürrerei.

Hier bezüglich des C.-Inzidenzanstiegs, der frei hoch gerechnet und geschätzt wird, was eine bodenlose Frechheit ist, und dies dazu führt, dass einfache Menschen darauf reinfallen. Die C-Erkrankung wurde bei der letzten Bundesratssitzung im September 2022 aus der Aufzählung der hoch ansteckenden Erkrankungen gestrichen und mit den grippalen Infekten gleich gesetzt. Dann fordere ich auch ein, dass die Maskenpflicht abgeschafft wird !!! SO IST ES !!! DANKE DANKE DANKE !!!

Da frage ich mich doch, warum es immer noch die Maskenpflicht bei dem Fern- und Nahverkehr gibt, obwohl es in den Flugzeugen abgeschafft wurde. Wie lange wollen wir uns das noch gefallen lassen? Hier sich regelmäßig aufzuregen ist sinnvoll, damit der C-Dauerangstporno endlich aufhört. Wir müssen es einfordern, um unseren Mitmenschen, die bis heute nichts davon kapiert haben, was es mit der Impferei wirklich auf sich hatte, davon zu befreien, damit sie mitgehen können.

.

Am 15.10.22 ereignet sich ein Fastzusammenstoß auf der Sonne, so wirkt es auf den ersten Blick, wenn man sich das Sonnenvideo, was ich unter „Weiterlesen“ nach dieser Erklärung von Spaceweather dann einstellen werde.

.

SONNENUNTERGANGSKOMET UND CME (AKTUALISIERT):

Die Sonne hat gerade einen Kometen verschluckt. Am 15. Oktober fingen die SOHO-Koronagraphen einen Kreutz-Sungrazer ein, der gerade in die Sonne eintauchte, als ein heller CME austrat. Klicken Sie, um die Szene in Bewegung zu setzen:

.

Weiterlesen

Der Vollmond am 9.10, das 10/10 Tor und die Zehnerreihe der beginnenden Portaltagserie, wurden energetisch durch mehrere verschobene X-Rays, M-Flares, wie auch C-Flares kräftig unterstützt.

.

10.10.2022 Superportaltag mit dem 10/10 Tor

11.10.2022 numerol. Superportaltag mit 3x die eins und die zwei

und erster Tag in der Zehner-Portaltagserie für die Erweiterung unserer energetischen Durchlässigkeit der Energien in den Händen, sehr wichtig für Heiler !

12.10.2022 zweiter Portaltag

13.10.2022 dritter Portaltag

.

Zusammengestellt und veröffentlicht am 13.10.2022

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

was wir energetisch jeden Tag an Transformation leisten, ist so kräftezehrend und ermüdend, und gleichzeitig vibriert es in unseren Körpern, der sich jedoch müde anfühlt und ich kann da nur wenig tagsüber was im Haushalt tun, als auch auf dem Blog. Zudem verfliegt ein Tag so schnell, dass ich oft denke, wo ist die Zeit geblieben?

Bei den Diagrammen unter meinem Seitenaufruf „Kosmische Einwirkungen auf die Erde | Einssein mit der Urquelle“ ist von den recht starken Energien, die hier per Schockwellen regelmäßig eintreffen, auch nicht viel zu sehen, siehe die nächsten Bilder

der über drei Tagen gehenden Aufzeichnungen der Sonneneruptionen, wo ihr im M-Flare Einsortierungsbereich, viermal die orange-Rote Farbe bei den Spitzen sehen könnt, welche alle X-Rays sind, die halt nach unten verschoben wurden.

Sehr auffällig ist beim oberen Bild die untere graue Aufzeichnung, die viel mehr jetzt starke Ausschläge nach oben aufzeigt, als auch nach unten, während die obere, bunte Aufzeichnung kaum richtige Ausschläge aufzeichnet. Beides sind Extreme und ich denke, das der mittlere Weg für beide Aufzeichnungskurven für uns als Betrachter am besten wäre. Beides dient mehr der Verwirrung, als das es uns aufzeigt, was wirklich der Realität nahe kommt. Die grauen Kurven sind so groß, dass wenn man sie auf die bunten ursprünglichen oberen Diagrammaufzeichnung drüber schiebt, dann weit über X-Ray Einsortierung hinaus verläuft.

Am 12.10.22 geschah es, dass zwei dunkle Strahlen aus der Sonne kurz hintereinander heraus schossen, siehe den unteren Kurzfilm, LINK: https://spaceweather.com/archive.php?view=1&day=12&month=10&year=2022, wo sich keine CMEs dabei entwickelten.

Weiterlesen

Ein seit Tagen abwechselnder starker Sonnewind erwirkte heute am Vollmond wiederholt einen geomagnetischen Sturm, während die hochschwingenden weiblichen Energien alles umhüllen und in die Heilung bringen.

6.10.2022 Heilungstage plus

7.10.2022 Neuausrichtung der Aufsteigende

8.10.2022 weitere Anhebungen

9.10.2022 Vollmondhöchststand um 22.53 MESZ im Sternzeichen Widder

.

Erste Aktualisierung am 10.10.2022

Ein X-Ray als M1 Flare deklariert ist einer der Super-Energiespender für das 10/10 Tor, welches ein starker numerologischer Portaltag ist. Das untere Video dazu ist von Spaceweather vom heutigen Tag, LINK: https://spaceweather.com/, welche berichteten, dass sich der Ausbruch über Stunden hinzog. Das Video habe ich mit Text unter den Haupttext erneut eingestellt!

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

seit dem die Flaretätigkeit ab Mitte der Woche zum Wochenende hin abgenommen hat,

siehe unteres Bild, außer am Donnerstag mit einem M1-Flare, der ein X1-Ray war, gab es nur verrutschte M-Flares und C-Flares.

Es wirkt ein Sonnenwind seit ca drei Tagen verstärkt und färbt das Simulationsbild täglich immer wieder aufs neue Rot, und heute war es dauernd der Fall, wie es gleich heute morgen der Fall war, siehe das Simulationsbild.

.

Dabei hat sich im Laufe des Tages die Geschwindigkeit der eintreffenden Teilchen erhöht, weshalb das Digramm der Geschwindigkeitsaufzeichnung von den Sonnenwinddaten sich auf gelb bis orange eingefärbt hat. Wegen der roten Striche, welche hochschwingende Protonenschüsse sein können, die mit ca 10500 km/sec eintreffen, kann man die Geschwindigkeit nur vage erkennen, da sie durch die Angabe der hohen Geschwindigkeit die anderen Geschindigkeitseinteilungen mit größeren Sprüngen darstellen. Auffallend die grünen Striche bei dem Erfassen der hereinkommenden Teilchen.

Bei der zweiten Abspeicherung des Simulationsbildes fällt besonders die eckige Form bei dem ersten Bild auf.

.

Beim Sechsstunden-Diagramm ist es leichter zu erfassen, in welchem Geschwindigkeitsbereich der hereinkommende Sonnenwind sich in den letzten Stunden bewegte.

Die Geschwindigkeit bewegte sich zwischen 520 und 640 km/sec und wenn man bedenkt, das auch diese Daten herunter gerechent wurden, kann dies locker auch ca1200 km/sec sein, was auch erklären würde, weshalb ich dauernd so müde bin und es gestern und heute immer wieder geregnet hat, um die Ionisierung der elektrischen Überladungen abzupuffern.

Auch beim herunter gerechneten KP-Wert ist zu erkennen, was gerade abläuft, besonders beim Meßort College, wo die Balken normalerweise lila eingefärbt wären.

Die gelben Balken wären normalerweise rot , und die großen grünen Balken wären gelb!

Auch die Klangwellen treten wieder vermehrt auf, siehe die folgen Diagramme,

jeodch auch abgeschwächt, so wie alle Bilder und Daten hier sehr abgeschwächt auftauchen und den Eindruck erwecken, als wenn nicht viel los wäre. Beim nächsten Bild sind es die Daten über 100 HZ von heute früh ab zwei Uhr UT

und die Daten ab ca 2 Uhr unter 100 HZ, sind schon etwas stärken, als es tagsüber war.

Die Simulationsbilder bezüglich des geomagnetischen Sturms waren besonders heute von den Formen her häufiger unterschiedlich, weshalb ich so viele einstelle.

Das aktuelleste Sonnenvideo habe ich wieder unter „Weiterlesen“ eingestellt.

Wegen der Aufrufbarkeit der Seite habe ich das Kurzvideo von der ersten Aktualisierung am 17.10.22 unter „Weiterlesen“ verschoben.

Weiterlesen

Ein Energie-Tsunamie ausgelöst durch Sonneneruptionen (Flares) und ca zwei oder drei MicroNovas / Gammablitze hat uns wieder sehr viel Energie für einen weiteren Quantenschritt im Aufstieg gebracht, was uns mehr Heilung auf allen Ebenen ermöglicht.

Es ist für all jene ein großes Geschenk, die dafür offen sind und so einen immer besseren Kontakt zu ihrer göttlichen Führung erlangen, was einfach nur beglückend ist, wenn wir uns dafür die Zeit nehmen!

Momentan haben wir heute gerade einen geomagnetischen Sturm am Laufen, siehe die KP-Werte und die Simulationsbilder weiter unten!

.

2.10.2022 numerologischer starker Portaltag ( 4 mal die 2)

3.10.2022 numerologisch von den Zahlen her ein Neustart vom 2.10 auf den 3.10.22

4.10.2022 für die göttlich verbesserte Ur-Matrix

5.10.2022 Energieverstärkung durch Micro Novas, bzw. Gammablitze

.

Veröffentlicht am 6.10.22 um ca 19.30

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

je höher die Frequenzen ansteigen, um so mehr Klarheit erlebe ich in mir, wenn nicht gerade eintreffende zu transformierende Energien mich in die Müdigkeit bringen und dann ist nur wahrnehmen angesagt. Drei MicroNovas habe ich beim neuesten Sonnenvideo, das ich unter „Weiterlesen“ eingestellt habe, beobachtet, wenn das Sonnenvideo ganz langsam abläuft, was oft beim ersten Abspielen der Fall ist.

Es geschah oft um Mitternacht vom 2.10.22 links kurzfristig das Auftauchen einer schwarzen Fläche vor 24 Uhr MESZ, am 3.10.22 vor Mitternacht, ein kurzes Bild, wie ich es am 25.9.22 als Bild einer MICRO -NOVA eingestellt habe, und am 4.10.22 nochmals vor Mitternacht das gleiche kurze Auftauchen dieses Bildes, wo die ganze Sonne komplett in weißes Licht gehüllt ist.

Die vielen nach unten verschobenen X-Rays, M-Rays und C-Rays dienen uns, indem wir uns immer mehr an die höheren Energien der Schockwellen gewöhnen, als auch an die Plasmatischen GammaStrahlen der Urquelle, das wenn das große Blitzereignis kommt, wir daran gewöhnt sind und diese Energien aufnehmen und verankern können, ohne dass wir zu sehr davon mitgenommen sind. Daher erlebten und erleben wir immer wieder aufs Neue am Wochenende die heftigen Sonneneruptionen und den daraus entstehenden Sonnenstürme. Hier ein Flare-Diagramm seit dem 1.10.22 ab nachmittags,

was uns aufzeigt, was da am Wochenende bis zum 4.10.22 geschah, was sich zum 5.10.22 dann abschwächte, dafür gab es in den Nächten davor dreimal eine MicroNova, den Michael Love in seiner Durchsage als Gammablitz bezeichnet hat, was ihr in seiner Durchsage vom 1.10.22 nachlesen könnt, den ihr in meiner letzten Zusammenfassung vom 2.10.22 gleich unter dem Haupttext nachlesen könnt. Es gibt dort auch einen Text zum Sonnenblitzereignis von Kommandt Hakan von der galaktischen Förderation , den ich weiter unten eingestellt habe.

Es kann sein, dass dieses immer wieder erwähnte Blitzereignis eventuell ausbleibt, um so keine zusätzlichen Sterbende zu verursachen, denn es sterben sowie gerade sehr viele Menschen, deren Körper von den vielen Impfungen geschwächt sind und jene, welche die hoch schwingenden Energien kaum noch verkraften können, wie mir innerlich mitgeteilt wurde. Die Übersterblichkeit liegt bei ca 16% der Bevökerung durch die Impferei, was uns verheimlicht wird. Sie beträgt sonst ca 4% der Bevölkerung.

Zusätzlich gab es in den letzten Tagen immer wieder eintreffende Sonnenwinde oder angeblich streifende CMEs, welche für geomagnetische Stürme sorgten, wodurch das Simulationsbild sich öfter tagsüber rot einfärbte.

.

Zusätzlich gab es in den letzten Tagen immer wieder eintreffende Sonnenwinde oder angeblich streifende CMEs, welche für geomagnetische Stürme sorgten, wodurch das Simulationsbild sich öfter tagsüber rot einfärbte, siehe das obere Bild,

und die KP-Werte auch ansteigen ließen, wie ihr es auf dem unteren Bild für die letzten drei Tage sehen könnt.

Daher können wir noch sehr dankbar sein für all Jene, die es schaffen und mitgehen. Je mehr mitgehen um so stärker wird das positive Feld des Neuen sein, was täglich unter dem Schutz der geisitgen Welt entsteht und voran gebracht wird. Eine sehr liebevolle Seele berichtet auf Telegramm regelmäßig darüber und ich freue mich dann immer, durch sie zu erfahren, wie weit die normalen Menschen schon dafür bereit sind. Hier ist der Link: https://t.me/heike_kuehnemund Da ich sehr viel liege und kaum mit Menschen Kontakt habe, außer da wo es sein soll, bekomme ich von den Entwicklungen davon wenig mit.

Bei den Diagrammen der Sonnenwinddaten können wir das Auf und Ab bei der Geschwindigkeit der eintreffenden Protonen und anderen Teilchen sehr gut beobachten, was auf uns Auswirkungen hat, je nachdem wieviel hier gerade ankommt und wie hoch die Geschwindigkeit der eintreffenden Teilchen sind, wodurch recht viel Aufladung geschieht, was zu Ionisierungen führt und zu den wunderschönen Auroras in den nördlichen Gebieten

Der viele Regen der letzten Tage war von nöten, um die Elektrizität/ Überladungen in allen Bereichen abzupuffern, um Kurzschlüssen vorzubeugen und elektrische Geräte zu schonen und die Grundwasserspiegel vor dem Winter wieder aufzufüllen, worum ich gebeten habe.

Und nun zum Sonnenvideo, wo ich abends am 4.10.22 wieder so ein Bild kurz aufflackern sah, was eine weitere Micro Nova auf der Rückseite der Sonne gewesen sein kann.

Weiterlesen

Drei starke X-Rays (Sonneneruptionen) als verschobene M-Flares in 1 1/2 Tagen zeigt uns die göttliche Unterstützung uns endlich aus der Angst zu befreien und den Mut zu haben, um für unsere Freiheit und Selbstverantwortung einzutreten.

Daher bitte ich alle hier Lesenden, die nächsten Tage bis zum 4.10.22 und darüber hinaus, sich darüber aufzuregen, dass das jetzige Infektionsschutzgesetz, welches am Dienstag, dem 4.10.22, worüber im Bundesrat noch einmal abgestimmt wird, dass dies endgültig gekippt ist. Wir, die aufgewacht sind und die Energien für den Wandel täglich transformieren und verankern, wir bestimmen durch unser Handeln, indem wir jetzt schimpfen, dass wir auf unsere Freiheit bestehen und die Grundrechte wieder eingeführt sind !!! SO IST ES !!! DANKE DANKE DANKE

Ich fordere als ein Aspekt der Überseele von Millionen deutschen Menschen, ab sofort in der Einheit mit der Urquelle und allen hohen Lichtwesen folgendes ein:

Den sofortigen Stopp aller Sanktionen, welche unsere Regierung gegen unseren Willen zum Nachteil der Bevölkerung aussprach, die umgehend aufzuheben sind, um konstruktive Friedensverhandlungen einzuleiten, um so einen Krieg noch zu verhindern! Wer mich hier unterstützen will, bitte sprecht dies mit starken Emotionen und visualiesierend immer wieder aus, was ich hier geschrieben habe, aber so, als wenn es schon geschehen ist ! Vielen Dank für eure Unterstützung ! So ist es !!! DANKE DANKE DANKE !!!

Weltfriedens-Meditation 3. Oktober 22 um 19 Uhr: Bitte vorher unter diesen LINK anmelden ! Danke https://bit.ly/3fdxMCc

.

Erste Aktualisierung am 3.10.22 um 6.33

Guten Morgen,

als ich heute morgen auf die aktuelle Flareentwicklung schaute, entdeckte ich, dass wir gestern abend nach 22.25 MESZ/ 20.25 UT die stärkste Sonneneruption mit einem X1 an diesem Wochenende erlebt haben, wo meine Füße brannten und die Haut bizzelte und eine große innere Hitze und Müdigkeit mich früh zum Einschlafen brachten, statt ein Fußbad zu nehmen.

Nach über sechs Stunden später den nächsten M2-Flare um 4.33 MESZ / 2.33UT, die alle von der Einsortierung her nach unten verschoben wurden.

und hier ist das Bild von heute morgen um 4.33 MESZ

Ab gestern nachmittag ab ca 16 Uhr wurde es immer schwieriger meine Zusammenfassung von wichtigen Texten und Videos fertig zu stellen, was ich dann heute morgen versuchen werde. Es gab genau dann wieder eine Micro Nova, was ihr am neuesten Sonnenvideo von heute morgen als ein schwarzes Flackern kurz aufblitzen seht. Ich wünsche allen einen schönen Tag in Liebe von Charlotte

.

29.9.2022 numerologischer Portaltag ( vier mal die 2 und zwei mal die 9)

30.9.2022 verstärkte Energieeinströmung für Oktober 2022

1.10.2022 Portaltag ( zweimal die 1 und drei mal die 2)

2.10.2022 starker numerologischer Portaltag (vier mal die 2)

.

Liebe Aufsteigende und Aufgestiegene,

es geht jetzt um unsere Freiheit und um unsere Klarheit, die nur dann uns zuteil wird, wenn wir alle Ablenkungen im außen reduzieren und da vor allem die Medien mit den einhergehenden Denkmuster, die uns da täglich einprogrammiert werden, bewusst abzustellen, um reflecktieren zu können. Es geht darum heraus zu finden, was uns persönlich wichtig ist und sich dafür einzusetzen, was unsere innere Intuition uns mitteilt. Diese wahrzunehmen, ist jetzt unsere wichtigste Aufgabe, nämlich das zu üben und alle in unserem Umfeld genau das zu erklären und vor zu leben.

Dafür haben wir diese riesige Energiemenge als Schockwellen in den letzten Tagen hier auf der Erde erhalten, siehe das folgende Diagramm: wo es vier stark orange farbene mit rot eingefärbten Spitzen gibt, welche auf den X–Ray (der Sonneneruptionen)-Bereich hinweisen, wo sie normalerweise einsortiert gehören.

Bei den über 6 Stunden gehenden Diagrammen ist es am ehesten ersichtlich, das die von der NASA veröffentlichten Diagramme so nicht ganz stimmen.

Siehe hier den starken X-Ray ein M5.9 Flare vom 1.10.22 um 20.10 UT, siehe dazu das nächste untere Diagrammbild, wenn ihr dort die graue Kurven-Linie nach oben verschiebt, und über die bunte Kurve legt, könnt ihr erahnen, was für ein starker X-Ray hier stattgefunden hat.

Das wurde dann in der Nacht am 2.10.22 um 2. 21 UT durch den nächsten X-RAY, ein M8.7-Ray noch einmal übertroffen. Siehe dazu das Kurzvideo unter dem Diagramm, was heute morgen zur Sonnenexplosion vom 2.10.22 um 2.21 geschah.

Am 6.10.22 wurden die zwei Kurzvideos, was man auch auf dem nachträglich eingestellten youTube Video sehen kann unter „Weiterlesen“ verschoben, um die Seite noch aufrufbar zu erhalten. Da das Internet tagsüber die letzten drei Tage durch MicroNovas immer wieder instabil war, kann ich erst heute die Links nachträglich einstellen.

Weiterlesen